Saarland








Herzlich Willkommen

 bei den REPUBLIKANERN

im Saarland!



Aktuelles

07.09.2014 - >>> Wahlkampfhilfe aus Nordrhein-Westfalen <<<
Am Wochenende unterstützten die Parteifreunde aus Nordrhein-Westfalen den Landesverband Brandenburg beim Landtagswahlkampf. Mit 6 aktiven Mitgliedern konnte Cottbus nahezu flächendeckend mit Infoflyern versorgt werden, was bei den spät sommerlichen Temperaturen und Blasen an den Füßen zum Teil sehr anstrengend für alle Beteiligten war.

Artikel lesen ...

25.06.2014 - Republikaner setzen sich zur Wehr - Recht zum Bundesparteitag wird vor Gericht eingeklagt
Die Republikaner bestehen auf ihrem Anspruch, am kommenden Wochenende in Fulda ihren Bundesparteitag in den Räumlichkeiten des Kongress- und Kulturzentrums Esperanto durchzuführen. Die Kündigung der Räumlichkeiten durch den Hotelbetreiber ist nach Ansicht der Parteiführung missbräuchlich und rechtswidrig erfolgt. Nachweislich war das Esperanto von Anfang an darüber informiert, dass die Räumlichkeiten zur Durchführung eines Parteitages angemietet wurden.

Artikel lesen ...

25.06.2014 - Zum Gedenken an den Mord an Daniel S. in Kirchweyhe
Im Rahmen ihrer Aktionswoche in Bremen wollten die Republikaner eine Gedenkpause zum einjährigen Todestag des jungen Kirchweyhers Daniel S. einlegen.

Artikel lesen ...

18.06.2014 - Völliges Versagen der US-Außenpolitik
Das Auseinanderbrechen des Irak mit einem katastrophalen Bürgerkrieg führt zu einer weiteren Destabilisierung des Nahen Ostens. Nach dem Dauerunruheherd Palästina und dem Bürgerkrieg in Syrien führt nun der Machtkampf im Irak zu einer völligen Destabilisierung des Nahen Ostens, der als nächstes Nachbarländer wie Jordanien zum Opfer fallen werden.

Artikel lesen ...

18.06.2014 - Ein Armutszeugnis
Die heute vom Bundesinnenminister veröffentlichen Zahlen und Erkenntnisse über das rapide Anwachsen des Islamismus und der davon ausgehenden Sicherheitsgefährdung beweist nach Ansicht der Republikaner das völlige Versagen der Bundesregierung bei der Bekämpfung dieser Gefahr.

Artikel lesen ...

17.06.2014 - Deutschlands wahrer Tag der Einheit
Der 17. Juni ist Deutschlands wahrer Nationalfeiertag“, erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zum Jahrestag des Volksaufstandes gegen die kommunistische Diktatur. „Dieser Tag ist Deutschlands großer Freiheitstag.

Artikel lesen ...

11.06.2014 - Republikaner legen Einspruch gegen Gültigkeit der Europawahl ein
Die Republikaner haben beim Wahlprüfungsausschuss des Deutschen Bundestages Einspruch gegen die Gültigkeit der Europawahl am 25. Mai eingelegt.

Artikel lesen ...

03.06.2014 - Konsequenzen aus Brüssel-Attentat
Rolf Schlierer: „Antisemitismus muslimischer Einwanderer ist die größte Bedrohung für jüdisches Leben in Europa“ Zur Verhaftung des mutmaßlichen Attentäters auf das Jüdische Museum in Brüssel, eines französischen Staatsbürgers arabischer Abstammung, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

27.05.2014 - Zur Europawahl
Trotz einiger bemerkenswerter kleiner Highlights, wie z.B. das Ergebnis des Spitzenkandidaten zur Europawahl in seinem Heimatort mit 33 % , zeigte sich wieder einmal, dass in Bereichen, wo einige Leute durch persönlichen Einsatz in den letzten Wochen tätig waren, es ohne Problem zu einem Sitz gereicht hätte. Umso deutlicher fallen die enorm ausgedünnten Gebiete der gesamten Republik deutlich auf.

Artikel lesen ...

26.05.2014 - Stellungnahme zur Europawahl 2014
Dieses Ergebnis stellt eine herbe Enttäuschung dar, nachdem auch wir mit unserer Organklage gegen die Sperrklausel bei der Europawahl erfolgreich waren und auf einen Sitz im Europäischen Parlament hoffen konnten.

Artikel lesen ...

23.05.2014 - Republikaner rufen zu Teilnahme an Protesten gegen Erdogan in Köln auf
Die Republikaner haben die Bürger in Köln und Nordrhein-Westfalen aufgerufen, zahlreich an den Protesten und Gegendemonstrationen gegen den Wahlkampfauftritt des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan in der Domstadt teilzunehmen. „Sultan Erdogan muss klar gezeigt werden, dass er mit den Deutschen nicht so umspringen kann wie mit den Gegnern seines islamistischen Regimes in der Türkei“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer mit Blick auf die Kritik Erdogans an den deutschen Behörden, weil diese Kundgebungen gegen seinen Auftritt zugelassen hätten.

Artikel lesen ...

23.05.2014 - Keine Flüchtlingsaufnahme gegen die Interessen der einheimischen Bürger
Die Republikaner wenden sich gegen eine Politik der Flüchtlingsaufnahme, die die eigenen Bürger überrumpelt und ihre Interessen missachtet. Statt bloß brav zu salutieren, viel Geld bereitzustellen und Unterkünfte ohne Rücksicht auf die einheimischen Anwohner aus dem Boden zu stampfen, wenn den Kommunen von Bund und Land immer höhere Flüchtlingszahlen zur Unterbringung zugewiesen würden, müssten Städte, Gemeinden und Landkreise sich auch energisch für die Abstellung der Missstände im Asylwesen einsetzen und notfalls mit Aufnahme-Boykott drohen, wenn die Aufnahme von Flüchtlingen weiter von den eigenen Bürgern akzeptiert werden solle, fordert der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Artikel lesen ...

22.05.2014 - Merkel hat die Hosen voll: Endlich übernimmt sie Positionen der Republikaner
Die Kritik von Angela Merkel an dem offensichtlichen Mißbrauch von Sozialleistungen durch Migranten war längst überfällig. Diese Kritik wurde seit vielen Jahren konsequent von den Republikanern vorgetragen. Offenbar treibt die Angst vor dem Wahlergebnis am kommenden Sonntag die Kanzlerin dazu, rechte Positionen zu übernehmen.

Artikel lesen ...

21.05.2014 - Endspurt – jetzt gilt’s!
Es geht um die Wurst: Die Chancen der Republikaner auf ein Mandat im Europaparlament sind ausgezeichnet – das hat gerade wieder der Geschäftsführer des renommierten Meinungsforschungsinstituts infratest dimap bestätigt:

Artikel lesen ...

19.05.2014 - Erdogan-Wahlkampfauftritt verhindern
Die Republikaner fordern die zuständigen Behörden auf, den geplante Wahlkampfauftritt des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan in Köln zu verhindern. „Zahme Appelle an Erdogan, die Veranstaltung wegen des Grubenunglücks in der Türkei abzusagen, reichen nicht aus. Diese Veranstaltung hätte niemals genehmigt werden dürfen“, kritisiert der Spitzenkandidat der Republikaner zur Europawahl Hermann Mack. Es sei nicht hinnehmbar, dass Erdogan nach Deutschland komme wie ein Sultan in eine seiner Provinzen, um seine Fünfte Kolonne für innenpolitische Zwecke zu mobilisieren.

Artikel lesen ...

19.05.2014 - Menschenmassen beim Bürgerfest in Bremen auf den Beinen
Das Wetter lockte die Bürger an die Weser. Republikaner aus Bayern nutzten die Gelegenheit, ihre Bremer Parteifreunde zu unterstützen und den Bürgern ihre Anliegen und Ziele zur Europawahl zu erläutern. „Keine »Vereinigten Staaten von Europa« sind das Ziel der Republikaner, sondern ein »Europa der Vaterländer«. Deshalb ist das Motto der Partei „Ja zu Europa – aber nein zu dieser EU“. Der Brüsseler Zentralismus, der die Meinung der Bürger unterdrückt, so wie es ein Teil Deutschlands auch bereits in der ehemaligen DDR erlebte, kann nicht Ziel für ein friedliches Miteinander der Völker sein“, erläuterte die Bundesschriftführerin Monika Ewert den Bürgern. „Ein Europa, in dem einzig Deutschland für die Kosten und Lasten anderer Staaten als Zahlmeister fungieren soll, kann nicht weiter unterstützt werden“, so Ewert.

Artikel lesen ...

17.05.2014 - Republikaner läuten Endspurt ein !
Mit einer Plakatierungsoffensive gehen die Republikaner in den Endspurt des Europa-Wahlkampfes. Die Resonanz im laufenden Wahlkampf bestätigt bislang die Erwartungen der Partei, nach Wegfall der 3-Prozent-Hürde wieder in das Europaparlament einziehen zu können.

Artikel lesen ...

14.05.2014 - Grün-rote Steuer-Heuchler
Als „klassische grüne Heuchler“ bezeichnet der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer den Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag Anton Hofreiter rund die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion Maria Klein-Schmeink nach deren Geständnis, ihren Zweitwohnsitz in Berlin dem Finanzamt verheimlicht und die Zweitwohnungssteuer nicht entrichtet zu haben. „Wer Bürger, die Steuern hinterzogen haben, bei jeder Gelegenheit wie Schwerkriminelle an den Pranger stellt, sich aber selbst um seine Steuerverpflichtungen drückt, sollte dringend vom hohen Ross heruntersteigen und kleinere Brötchen backen“, erklärt Schlierer.

Artikel lesen ...

13.05.2014 - Kindergeld-Milliarden für EU-Saisonarbeiter: Politik hat versagt
Die Politik hat angesichts dieses dreisten europäischen Griffs in die Taschen der deutschen Steuerzahler vollständig versagt“, kommentiert der Spitzenkandidat der Republikaner zur Europawahl Hermann Mack die Auswirkungen des Urteils des Europäischen Gerichtshofs, das Saisonarbeitern aus EU-Ländern einen Anspruch auf deutsches Kindergeld auch für ihre in der Heimat lebenden Kinder zuerkannt hat.

Artikel lesen ...

12.05.2014 - Republikaner sagen „Ja zu Europa – nein zu dieser EU“
In dem schönen alten Städtchen Gundelfingen an der Donau stellte sich Hermann Mack dem Interview des Bayerischen Fernsehens. Nach Außenaufnahmen im Stadtzentrum und einem Interview zu den Zielen der Republikaner zur Europawahl besuchte das Kamerateam eine Informationsveranstaltung der REPUBLIKANER in der Gasstätte Piroschka.

Artikel lesen ...

08.05.2014 - Montagsdemos für den Weltfrieden
„Es ist ungeheuerlich, welcher Sprachgebrauch sich in Medien schon wieder breit macht. Dies erinnert doch sehr an die unseligen Zeiten in diesem Land“, stellt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende Johann Gärtner der Partei Die Republikaner fest.

Artikel lesen ...

06.05.2014 - Republikaner begrüßen den richtigen Weg der AfD
Gleiche Farbe, gleiches Programm, gleiche politische Stoßrichtung: der Kreisvorsitzende Kempten / Oberallgäu und Stadtrat der Republikaner Michael Ulmer begrüßt den grundsätzlich richtigen Weg der „Alternative für Deutschland“ (AfD) und wünscht dieser neuen Partei und den Republikanern im Interesse Deutschlands ein möglichst gutes Ergebnis bei der Europawahl am 25. Mai, denn nur gemeinsam sind wir stark.

Artikel lesen ...

02.05.2014 - Bundespräsident in der Kritik nach Türkeibesuch
Der türkische Journalist Atilla Coskun ist ein Kritiker vom türkischen Premier Erdogan. Doch auch Bundespräsident Gauck gehört, so die Beurteilung von Coskun, zur Riege der Unbeliebten.

Artikel lesen ...

02.05.2014 - Merkel auf Vasallentour in Washington
Rolf Schlierer: „Die Kanzlerin ist als Vertreterin deutscher Interessen in Abhöraffäre und Ukraine-Krise ein Totalausfall“

Artikel lesen ...

02.05.2014 - Gesinnungsstrafrecht verhindern
Die angekündigten Pläne von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), im Strafgesetzbuch sog. „rassistische, fremdenfeindliche und sonstige menschenverachtende“ Beweggründe als strafschärfende Merkmale bei der Strafzumessung einzuführen, erinnern nach Ansicht der Republikaner an dunkle Zeiten der jüngeren deutschen Geschichte.

Artikel lesen ...

01.05.2014 - System E – Call stellt Honecker und Milke mit ihrer Stasi in den Schatten
Die neueste kuriose Verordnung aus Brüssel. Gegen den Spionageanschlag der EU waren die Methoden der beiden DDR Größen noch im Kindergartenniveau.

Artikel lesen ...

30.04.2014 - EU Gerichtshof öffnet eine neue Tür zur Ausbeutung Deutschlands
Hintergrund: Ausländer, die sich in Deutschland aufhalten, arbeiten oder als Saisonkräfte tätig sind, erhalten für Ihre in der Heimat lebenden Kinder nach dem deutschen Leistungsgesetzen Kindergeld. Das geht hin bis zu Erwachsenen, die noch Schulen besuchen oder studieren.

Artikel lesen ...

24.04.2014 - Nebelkerzen im Vorfeld der Europawahl
Wenige Wochen vor der Europawahl am 25. Mai verkünden die etablierten Medien unisono, dass Griechenland seit längerer Zeit erstmals wieder einen Einnahmeüberschuss erzielt habe.

Artikel lesen ...

16.04.2014 - Hilfloses Säbelrasseln
Rolf Schlierer: „Ukraine-Politik von EU, Nato und USA ist gescheitert“ Zur Entsendung deutscher Kampfjets und Marineeinheiten nach Osteuropa als Reaktion auf die Eskalation der Lage in der Ostukraine erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

01.04.2014 - Armutseinwanderung
Seit neuestem werden vor allem Einwanderer aus osteuropäischen Ländern immer mehr zur Belastung für unsere Kommunen. Manche Städte in NRW klagen bereits heute über unhaltbare Zustände. Wer vernünftig und ohne Emotionen auf die nachweisliche Steigerung von Strafdelikten und explodierende Sozialkosten hinweist, wird sofort als Ausländerfeind, Nazi oder ähnliches bezeichnet.

Artikel lesen ...

25.03.2014 - Kriegstreiberin von der Leyen
Die Republikaner haben Bundeskanzlerin Merkel aufgefordert, ein Machtwort zu sprechen und sich vom „Säbelrasseln“ ihrer Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen klar zu distanzieren. „Undurchdachte Kriegstreibereien à la von der Leyen sind das letzte, was die Welt in dieser Situation braucht“, kommentiert Schlierer die Forderung der Bundesverteidigungsministerin nach einem Nato-Aufmarsch an den Außengrenzen des Bündnisses.

Artikel lesen ...

24.03.2014 - Gratulation Vive La France
Der Front National kann nach dem Ende der Auszählung und den Stichwahlen der französischen Kommunalwahlen mit dem besten Resultat seiner Geschichte rechnen. Die rechtskonservative inländerfreundliche Partei warb in Frankreich konsequent für einen Einwanderungsstopp. Und gewinnt damit die Stimmen der Menschen, die für die Armutseinwanderung nicht mit ihrer sozialen Sicherheit und ihren Einkommen weiter für diese Tür- und Tor-Öffnung bezahlen möchten.

Artikel lesen ...

19.03.2014 - Sanktionen gegen Russland sind nicht im deutschen Interesse
„Wirtschaftssanktionen gegen Russland wegen der Krim-Krise sind definitiv nicht im deutschen Interesse“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zu möglichen Reaktionen auf die Annexion der Krim durch die Russische Föderation. Anders als die USA sei Deutschland aufgrund seiner geopolitischen Lage auf ein gutes Verhältnis zu Russland angewiesen und müsse in der Krim-Krise als Mittler auftreten und nicht als Konfliktpartei. Schlierer fordert die Bundeskanzlerin auf, sich deutlich von Plänen des EU-Erweiterungskommissars Füle zu einer Vollmitgliedschaft der Ukraine in der EU zu distanzieren. Das sei weder geopolitisch noch ökonomisch und finanziell eine realistische Option.

Artikel lesen ...

14.03.2014 - Partei die REPUBLIKANER zur Europawahl zugelassen
Heute tagte unter dem Vorsitz des Bundeswahlleiters die Kommission zur Zulassung der Parteien für die Europawahl.

Artikel lesen ...

06.03.2014 - Armutseinwanderung stoppen!
Die Republikaner fordern nach der Veröffentlichung der neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zu dem starken Anstieg der Inanspruchnahme von Hartz-IV-Leistungen durch Einwanderer aus Rumänien und Bulgarien wirksame Maßnahmen gegen die Armutseinwanderung.

Artikel lesen ...

05.03.2014 - Deutsche Interessen vertreten!
„Wehrt euch, und gebt den Republikanern bei der Kommunalwahl in zehn Tagen eure Stimme!“ erklärte der bayerische Landesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner auf dem Politischen Aschermittwoch seiner Partei in Taufkirchen. „Die politischen Lügner und Betrüger der Altparteien müssen einen Denkzettel bekommen“, sagte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. Der Salzburger FPÖ-Landtagsabgeordnete Dr. Karl Schnell überbrachte die Grüße der Freiheitlichen Partei Österreichs: „Ich komme gern hierher, weil hier Menschen sind, die das Herz am rechten Fleck haben.“ Der Taufkirchener Kreis- und Gemeinderat Martin Huber, Landratskandidat im Kreis Erding, trat für mehr Respekt für die Familien ein: „Eine Mutter muss ihr Kind selbst aufziehen können, und nicht der Staat!“ Der Spitzenkandidat der Republikaner zur Europawahl Hermann Mack, der nach dem Wegfall der Drei-Prozent-Sperrklausel eine reelle Chance auf ein Mandat in Straßburg hat, stellte sich vor und bedankte sich für die Unterstützung. Rund 350 Mitglieder und Sympathisanten der Republikaner konnte der Erdinger Kreisvorsitzende Günter Peschke zum 30. Politischen Aschermittwoch der Republikaner begrüßen, der zum zweiten Mal im Gasthaus „Weißbräu“ in Taufkirchen/Vils stattfand.

Artikel lesen ...

28.02.2014 - Abgabe der Unterstützungsunterschriften für die Europawahl
Am Donnerstag konnten Herr Stauch und Herr Gärtner beim Bundeswahlleiter in Wiesbaden 5855 Unterstützungsunterschriften übergeben. Weitere 500 Unterstützungsunterschriften, die noch per Post von Ämtern und Verbänden eintreffen, werden bis zum 03.03.2014 beim Bundeswahlleiter nachgereicht. Damit werden die vorgeschriebenen 4000 Unterstützungsunterschriften um über 50 % überboten. Ein ganz besonderes Dankeschön an alle fleißigen Sammler, die dieses Ergebnis erreichten. Besonders darf erwähnt werden, dass unser Europaspitzenkandidat Herrmann Mack mit 264 persönlich gesammelten Unterschriften an der Spitze unserer sammelnden Mitglieder war. Auch gilt der besondere Dank der Bundesgeschäftsstelle, in der täglich in gewissenhafter Arbeit alle Unterstützungsunterschriften registriert und zur Übergabe an den Bundeswahlleiter vorbereitet wurden. Detlev Stauch stellv. Bundesvorsitzender stellv. geschäftsführender Bundesvorsitzender Johann Gärtner

Artikel lesen ...

26.02.2014 - Urteil gegen Sperrklausel: Eine klare Entscheidung für die Demokratie
Das heute verkündete Urteil des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts, mit dem die Drei-Prozent-Sperrklausel im Europawahlgesetz für verfassungswidrig und nichtig erklärt wurde, stellt nach Ansicht der Republikaner eine klare und eindeutige Entscheidung für die Demokratie dar: „Die Sperrklausel war verfassungswidrig, weil die Wahlrechtsgleichheit und die Chancengleichheit durch die Sperrklausel mit Füßen getreten wurden. Eine ernsthafte Gefahr für die Funktionsfähigkeit des Europaparlaments gab und gibt es nicht, allenfalls für den Machterhalt der Altparteien. Die Unverfrorenheit, mit dem das Änderungsgesetz zum Europawahlgesetz im vergangenen Jahr im Eiltempo durch den Bundestag gejagt wurde, ist ebenso beschämend wie die mangelhafte Prüfung des Gesetzes durch den Bundespräsidenten. Das Bundesverfassungsgericht hat den Befürwortern der Sperrklausel im Bundestag und im Europaparlament eine klare Abfuhr erteilt,“, sagte der Bundesvorsitzende Rolf Schlierer, der seine Partei in diesem Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht vertreten hatte.

Artikel lesen ...

26.02.2014 - Eilmeldung: Der Europawahl-Klage der Republikaner und anderer Parteien wurde in Karlsruhe stattgegeben
Die Drei-Prozent-Hürde bei der Europawahl ist verfassungswidrig, entscheidet das Bundesverfassungsgericht mit heutigem Urteil. Die Republikaner sehen sich damit in ihrer Klage vor dem Verfassungsgericht in vollem Umfang bestätigt. Der Bundesvorsitzende der Partei Rolf Schlierer sieht in der Entscheidung einen Sieg für die Demokratie und eine richterliche Ohrfeige für die Bundesregierung und den EP-Präsidenten Schulz.

Artikel lesen ...

17.02.2014 - Oppermann-Rücktritt ist unumgänglich
Die Republikaner fordern den unverzüglichen Rücktritt Thomas Oppermanns vom Amt des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Bundestag. Oppermann habe hinsichtlich seiner Rolle im Fall Edathy nicht nur offensichtlich die Unwahrheit gesagt, ihm fehle auch jegliches Unrechtsbewusstsein hinsichtlich der unbekümmerten Weitergabe von vertraulichen Informationen und Dienstgeheimnissen, begründet der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer die Forderung seiner Partei: „Wer derart dreist parteipolitische Partikularinteressen über rechtsstaatliche Regeln stellt, ist als Fraktionsvorsitzender einer Regierungspartei nicht tragbar.“

Artikel lesen ...

14.02.2014 - Friedrich-Rücktritt: SPD-Fraktionschef Oppermann soll Ämter ruhen lassen
Zum Rücktritt des Bundeslandwirtschaftsministers und früheren Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

13.02.2014 - Unwürdige Rituale in Dresden
Die Republikaner kritisieren die alljährlichen Aufrufe von Kirchen, Gewerkschaften und Linkspolitikern in Dresden zu „Gegen rechts“-Kundgebungen als „unwürdige Rituale“, die das Andenken der Opfer des Kriegsverbrechens vom 13. Februar 1945 beschädigen, indem sie die Toten für tagespolitische Inszenierungen missbrauchen. Fast sechzig Jahre nach dem anglo-amerikanischen Terrorangriff sei es an der Zeit, sich der ganzen historischen Wahrheit zu stellen und die Opfer in den Mittelpunkt zu stellen, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Artikel lesen ...

10.02.2014 - Mehr Schweiz – weniger EU
Die Republikaner begrüßen den positiven Ausgang der Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ in der Schweiz und fordern Volksabstimmungen zur Ausgestaltung und Beschränkung der Einwanderung auch für Deutschland. Dazu erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

06.02.2014 - Statistik widerlegt Einwanderungspropaganda
„Die Statistik straft die Einwanderungspropaganda von Politik, Medien und Wirtschaftslobby Lügen“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zu Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, wonach die Zahl der Arbeitslosen und Hartz-IV-Empfänger aus Rumänien und Bulgarien stark gestiegen sei und einen neuen Höchststand erreicht habe. „Während die Schönredner und Beschwichtiger den Bürgern im Dauerberieselungsmodus weismachen wollen, es kämen vor allem Hochqualifizierte, Ärzte und Ingenieure, hat sich die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus den beiden südosteuropäischen Ländern seit der Öffnung der Grenzen für Rumänen und Bulgaren mehr als verdoppelt. Die Fachkräftelüge ist offensichtlich auch in dieser Hinsicht geplatzt.“

Artikel lesen ...

05.02.2014 - Eine Chris-Gueffroy-Straße für jede Stadt
Anlässlich des 25. Jahrestages der Ermordung von Chris Gueffroy durch „DDR"-Mauerschützen fordern die Republikaner, die Erinnerung an die Verbrechen des kommunistischen Unrechtsregimes im öffentlichen Bewusstsein zu schärfen und in jeder deutschen Stadt eine Straße nach dem letzten Opfer des Schießbefehls zu benennen. Dazu erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

04.02.2014 - Erdogan irrt: Europa braucht die Türkei nicht
„Herr Erdogan irrt: Europa braucht die Türkei nicht“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zum Staatsbesuch des türkischen Regierungschefs in der Bundeshauptstadt: „Sultan Erdogans anmaßendes Auftreten sollte für die deutsche Politik das Signal sein, die Leisetreterei aufzugeben und ein für allemal unmissverständlich klarzustellen, dass ein EU-Beitritt der Türkei aus deutscher Sicht nicht möglich ist.“

Artikel lesen ...

27.01.2014 - Von Hamburg bis Wien: Die Gewalt steht links
Rolf Schlierer: „Mediale Faktenverdreher sind Schreibtischtäter des linken Straßenterrors“ Zu den linken Krawallen gegen den von der FPÖ organisierten „Akademikerball“ in der Wiener Hofburg erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

21.01.2014 - Neokolonialistische Stimmungsmache von Gewerkschaften und Arbeitgebern
Rolf Schlierer: „Mit ihrer pauschalen Einwanderungspropaganda verraten die Gewerkschaften die Interessen der Arbeitnehmer“ Nach Ansicht der Republikaner ist der gemeinsame Aufruf zur Zuwanderungspolitik von Arbeitgeberpräsident Ingo Krämer und DGB-Chef Michael Sommer „undifferenzierte neokolonialistische Stimmungsmache“.

Artikel lesen ...

10.01.2014 - Politischer Missbrauch der Schulen durch baden-württembergischen „Bildungsplan“
Die Republikaner unterstützen die von zehntausenden Bürgern unterzeichnete Online-Petition eines Realschullehrers gegen die „pädagogische, moralische und ideologische Umerziehung“ von Schülern durch den neuen baden-württembergischen Bildungsplan.

Artikel lesen ...

10.01.2014 - EU-Kommission lädt zur Plünderung deutscher Sozialkassen ein
Zur Forderung der EU-Kommission, arbeitslose EU-Ausländer müssten in Deutschland auch dann Anspruch auf Hartz-IV-Leistungen haben, wenn sie nicht nach Arbeit suchten, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

09.01.2014 - Einwanderungsmärchen der Wirtschaftslobby
Die Republikaner kritisieren die Forderung von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer nach „gezielter Zuwanderung“, die angeblich „mehr Wohlstand für alle“ bringen solle, als „typisches Einwanderungsmärchen“. Der Wirtschaftslobby gehe es offenkundig nur darum, durch Einwanderung das Arbeitskräfteangebot in Deutschland ausweiten und so die Löhne und Gehälter drücken zu können, stellt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer fest.

Artikel lesen ...

07.01.2014 - Armutsmigration: Einwanderungslobby agitiert pauschal und undifferenziert
Die Republikaner werfen der Wirtschafts- und Einwanderungslobby in der Debatte um Armutszuwanderer aus Südosteuropa einseitige und pauschale Stimmungsmache und undifferenzierte Multikulti-Romantik vor. Es sei unredlich, bulgarische oder rumänische Mediziner mit analphabetischen Roma aus denselben Ländern so lange in einen Topf zu rühren, bis die Statistik passe und die faktisch vorhandene Armutseinwanderung in die Sozialsysteme weggerechnet sei, kritisiert der stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner. Arbeitnehmerfreizügigkeit in Europa sei kein Selbstzweck. Vorrang habe das Interesse eines jeden Mitgliedstaates an einer Einwanderungspolitik, die dem eigenen Land nütze und nicht schade.

Artikel lesen ...

07.01.2014 - Pofalla-Postenschacher ist ein Hohn für Bahnkunden und Steuerzahler
Zur Kontroverse um den beabsichtigten Wechsel des ehemaligen Kanzleramtsministers Ronald Pofalla in den Vorstand der Deutschen Bahn erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

31.12.2013 - 2014 wird für die Deutschen ein teures Jahr der Entscheidungen
„Die Deutschen stehen an der Schwelle des Jahres 2014 vor ungewissen Zeiten, die für die Mehrheit der Bürger sehr teuer werden dürften“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer in seinem Ausblick zum Jahreswechsel. 2014 komme auf die Bürger nicht nur die Ausgaben- und Regulierungswut einer großen sozialdemokratischen Koalition zu, die von zwei marginalisierten und noch weiter links positionierten Pseudo-Oppositionsparteien kaum wirksam kontrolliert werden könne, auch die Rechnungen für eine falsche Einwanderungs-, Grenzöffnungs- und Euro-Rettungs-Politik würden im kommenden Jahr mit kaum gebremster Härte auf Mittelstand und Mittelschicht durchschlagen, warnt der Bundesvorsitzende der Republikaner. Die Kommunal-, Landtags- und Europawahlkämpfe des „Superwahljahres“ 2014 müssten genutzt werden, um die Denk- und Sprechblockaden aufzubrechen, die eine Lösung der aufgehäuften und aufgeschobenen Probleme verhinderten.

Artikel lesen ...

23.12.2013 - Brutale Gewalt von Links - und keiner regt sich auf !
Die brutalen Gewaltexzesse linker Gewalttäter am vergangenen Wochenende in Hamburg werden von verantwortungslosen Medien klein- und schöngeredet. Die Schuldigen suchen die Medien beim Senat und der Polizei. Nicht die vorsätzliche Gewalt der linken Brutalos wird verurteilt, sondern die angebliche Provokation der Polizei wird angeprangert. Daraus wird eine subtile Kumpanei zahlreicher Medien mit den Gewalttätern sichtbar.

Artikel lesen ...

17.12.2013 - „GroKo“ – ein „GruKa“ für Deutschland
Rolf Schlierer: „In den nächsten vier Merkel-Jahren können sich die Deutschen auf eine beispiellose Ausplünderung und massive Souveränitätsverluste an die EU gefasst machen“ Zur Wahl Angela Merkels zur Bundeskanzlerin und zur Vereidigung der Minister ihrer Großen Koalition („GroKo“) erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

14.12.2013 - Jetzt platzte die Weihnachts-Bombe - EU beschließt Enteignung der Sparer zur Banken-Sanierung
„Die EU hat sich auf einen Fahrplan zur Sanierung von maroden Banken geeinigt. Den wichtigsten Beitrag werden künftig Bank-Kunden/Sparer in Form einer Zwangsenteignung leisten müssen. Wenn das zur Rettung (Sanierung) für das Überleben der Pleite-Banken noch nicht reicht, müssen wir Steuerzahler den Rest für das Überleben der Zocker und Spekulanten (Banken) draufzahlen!“ erklärt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner.

Artikel lesen ...

13.12.2013 - Gedenken an Trümmerfrauen
Die Republikaner gedenken am heutigen Freitag der Münchner Trümmerfrauen. Zusammen mit Mitgliedern der Partei „Die Freiheit“ ist geplant, um 13.00 Uhr am „Denkmal für die Trümmerfrauen und die Aufbaugeneration“ am Münchner Marstallplatz einen Kranz niederzulegen.

Artikel lesen ...

09.12.2013 - Danke, Thilo!
„Thilo Sarrazin spricht wieder einmal das Offensichtliche schnörkellos und ohne falsche Rücksicht aus: Die EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit, der freigebige deutsche Sozialstaat und die absurde Rechtsprechungspraxis deutscher Sozialgerichte bei der Zuerkennung von Sozialleistungsansprüchen machen Deutschland zum Sozialamt der Welt“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zu dem kritischen Kommentar des früheren Bundesbankvorstands zur Armutseinwanderung in die Sozialsysteme. Sarrazins Kritik und seine Lösungsvorschläge bestätigten die von den Republikanern seit Jahren beharrlich vertretenen Positionen.

Artikel lesen ...

02.12.2013 - UNTERSCHRIFTENSAMMLUNG EUROPAWAHL 2014!
Sehr geehrte Mitglieder, Interessenten und Unterstützer! wir haben nun vom Bundeswahlleiter das Formular zur Sammlung der Unterstützungsunterschriften zur Europawahl erhalten. Wir benötigen nun die Unterstützung jedes Einzelnen!!

Artikel lesen ...

27.11.2013 - Peinliches Sammelsurium von Zeitgeist-Ideologie und Bevormundung
Als „peinliches Dokument von Zeitgeist-Ideologie und Bevormundung“ kritisieren die Republikaner den von Union und SPD vorgelegten Entwurf eines Koalitionsvertrags. Statt die deutsche Wirtschaftskraft zu stärken und die Freiheit und Verantwortung des Bürgers hervorzuheben, atme der Vertragstext auf Schritt und Tritt den Ungeist der sozialistischen Bevormundung und Gängelung, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Artikel lesen ...

24.11.2013 - Republikaner stellen Kandidatenliste zur Europawahl auf
Hermann Mack ist Spitzenkandidat der Republikaner zur Europawahl am 25. Mai 2014. Auf der besonderen Vertreterversammlung der Republikaner im bayerischen Bächingen wurde der ortsansässige erfolgreiche Kommunalpolitiker von den Delegierten auf Platz eins der Kandidatenliste gewählt. Als weitere Kandidaten wurden der nordrhein-westfälische Landesvorsitzende André Maniera, der stellvertretende baden-württembergische Landesvorsitzende Rodolfo Panetta, der stellvertretende hessische Landesvorsitzende Bert-Rüdiger Förster und der stellvertretende rheinland-pfälzische Landesvorsitzende Alois Röbosch gewählt.

Artikel lesen ...

20.11.2013 - Republikaner wehren sich gegen politischen Schauprozess
Am gestrigen Dienstag fand vor der Zivilkammer 27 des Landgerichts Berlin die abschließende Verhandlung im Zusammenhang mit einem umstrittenen Wahlwerbe-Clip der REP statt, in dem tanzende Menschen und bunt bemalte Hintern zu sehen sind. Hintergrund des Rechtsstreits ist eine vom linken Szeneanwalt Johannes Eisenberg erwirkte einstweilige Verfügung, mit der den Republikanern bereits im September die Ausstrahlung des genannten Videos untersagt werden sollte. Die offizielle Urteilsverkündung durch den vorsitzenden Richter Mauck stand am Dienstagabend noch aus.

Artikel lesen ...

15.11.2013 - Schwarz-Rot verteilt Einladungskarten zum Asylmissbrauch
Johann Gärtner: „Statt ‚Willkommenskultur‘ braucht Deutschland eine Einwanderungspolitik, die genau auswählt, wer zu uns passt“

Artikel lesen ...

14.11.2013 - Gen-manipulierte Lebensmittel gehören verboten
Republikaner fordern Bundeskanzlerin Merkel, CDU-CSU und SPD auf, ein Verbot gefährlicher Gentechnik nicht weiter zu blockieren und ein Gen-technik-Verbot in den Koalitionsvertrag aufzunehmen.

Artikel lesen ...

13.11.2013 - Christenfeindliche Übergriffe Quittung für Multikulti-Wahn und Werterelativismus
Die von der OSZE verzeichneten 414 christenfeindlichen Übergriffe in Deutschland im vergangenen Jahr sind nach Ansicht der Republikaner eine direkte Folge der gescheiterten Multikulti-Ideologie und des grassierenden Werterelativismus in Gesellschaft und Medien.

Artikel lesen ...

31.10.2013 - EU-Kommission bestätigt Standpunkt der Republikaner zur Pkw-Maut
Johann Gärtner: „Horst Seehofer muss jetzt zeigen, ob er die bei den Republikanern abgeschriebene Forderung nach einer Pkw-Maut für ausländische Fahrzeuge auch bei CDU und SPD durchsetzen kann“

Artikel lesen ...

26.10.2013 - Kurdischen Imbissbuden-Geiselnehmer sofort abschieben!
Die Republikaner fordern nach dem Ende der Geiselnahme in einer Freiburger Imbissbude durch einen 36jährigen Kurden die sofortige Abschiebung des Täters und seiner Helfer. Bei dem Mann handele es sich offenbar um einen gefährlichen Kriminellen mit einschlägigem Vorstrafenregister, betont der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. Vor solchen Leuten müsse die Öffentlichkeit geschützt werden.

Artikel lesen ...

25.10.2013 - Merkel-Abhöraffäre: Verfassungsschutz hat versagt
Die Republikaner haben als Konsequenz aus dem Bekanntwerden des US-Lauschangriffs auf die Bundeskanzlerin die Auflösung des Verfassungsschutzes gefordert. Der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer erklärt dazu:

Artikel lesen ...

11.10.2013 - Einladung zur Einwanderung in die Sozialsysteme
Urteil des Landessozialgerichts NRW führt EU-Freizügigkeit ad absurdum und sprengt den Sozialstaat

Artikel lesen ...

10.10.2013 - Asylmissbrauch konsequent bekämpfen
Rolf Schlierer: „Die steigenden Asylbewerberzahlen und die Statistik der Herkunftsländer verlangen nach Verschärfung der Asylgesetzgebung“

Artikel lesen ...

04.10.2013 - Einheit heißt auch: Integration durch Assimilation
Rolf Schlierer: „Wer integriert ist, begeht mit den Deutschen ihren Nationalfeiertag und ruft keine Parallelveranstaltungen aus“

Artikel lesen ...

02.10.2013 - Verhandlungstheater ohne Perspektive
Koalitionsbildung bringt in keinem Fall eine Korrektur der politischen Fehlentwicklung

Artikel lesen ...

23.09.2013 - Republikaner analysieren Wahlniederlage
„Das Wahlergebnis stellt für die Republikaner einen absoluten Tiefpunkt dar, daran gibt es nichts schönzureden“, erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zum Ausgang der Bundestagswahl.

Artikel lesen ...

20.09.2013 - Mehrheit der Türken lehnt EU-Beitritt ab
Zu Medienberichten, wonach nur noch 44 Prozent der Türken einen EU-Beitritt ihres Landes befürworten, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

20.09.2013 - Wählen gehen – Ihre Stimme kann etwas bewegen!
Die Republikaner appellieren an alle Bürger, am kommenden Sonntag bei der Bundestagswahl und bei der Landtagswahl in Hessen ihre Chance zu nutzen und zur Wahl zu gehen.

Artikel lesen ...

18.09.2013 - Bürgerversicherung führt zu einer sozialistischen Einheitsversorgung
Die sog. Bürgerversicherung, die SPD, Linke und Grüne nach der Bundestagswahl einführen wollen, stellt nach Aussage der Republikaner den ideologisch motivierten Einstieg in ein sozialistisches Gesundheitssystem dar.

Artikel lesen ...

18.09.2013 - Republikaner begrüßen Essener Modell
Einschränkung des Roma-Zuzuges ist zur Sicherung des sozialen Friedens dringend erforderlich

Artikel lesen ...

16.09.2013 - Voller Einsatz für die Bundestagswahl
Die Republikaner wollen sich nach der Bayern-Wahl mit vollem Einsatz auf die bevorstehende Bundestagswahl und das Wahljahr 2014 konzentrieren. „Nach der Wahl ist vor der Wahl“, sagte der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende und bayerische Landesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner. Die bayerischen Republikaner würden jetzt alles daransetzen, um ein gutes Ergebnis bei der Bundestagswahl am kommenden Sonntag zu erreichen. Darüber hinaus seien die Vorbereitungen für die Kommunalwahl 2014 bereits im vollen Gange.

Artikel lesen ...

16.09.2013 - Trittin, Cohn-Bendit und Volker Beck müssen ihre Ämter niederlegen
Die heute bekanntgewordene direkte Verstrickung des Grünen-Spitzenkandidaten Jürgen Trittin in den Pädophilie-Skandal ist nach Ansicht der Republikaner ein Offenbarungseid für die gesamte Führungsmannschaft der Grünen.

Artikel lesen ...

13.09.2013 - Europäischer Raubzug gegen deutsche Sparer und Anleger geht weiter
„Das war der nächste große Schritt im europäischen Raubzug gegen die deutschen Sparer und Anleger“, kommentiert der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer den Beschluss des Europäischen Parlaments zur Schaffung einer gemeinsamen europäischen Bankenaufsicht bei der EZB. Die nächsten Schritte zur Vollendung der europäischen Bankenunion würden für die deutschen Sparer verheerende Konsequenzen haben: „Kernstück der sogenannten ‚Bankenunion‘ ist die gemeinsame europäische Einlagensicherung, die die Guthaben deutscher Sparer und Anleger in Geiselhaft für marode europäische Zombie-Banken nimmt. Das muss im Interesse der Bürger verhindert werden!“

Artikel lesen ...

11.09.2013 - Kirchweyhe-Prozess: Ausländergewalt gegen Deutsche ohne Tabus bekämpfen
Die Republikaner fordern aus Anlass des Prozessbeginns gegen die Mörder des in Kirchweyhe von türkischen Schlägern zu Tode geprügelten Daniel S. eine tabulose Aufarbeitung und Bekämpfung der deutschenfeindlichen Ausländergewalt. „Das Morden aus Deutschenhass geht weiter – die Politik schweigt, verharmlost und vertuscht“, kritisiert der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende und bayerische Landesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner.

Artikel lesen ...

11.09.2013 - Syrien-Flüchtlinge: Zynisches Kalkül von Grünen und Asyl-Lobby
Die Republikaner haben die Forderung der Grünen, mindestens 50.000 Syrien-Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen, als „zynisch und weltfremd“ kritisiert. „Selbst wenn Deutschland hunderttausende Syrer aufnähme, wäre das keine Lösung für die Syrien-Krise“, erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Artikel lesen ...

11.09.2013 - SPD will keine Meinungsfreiheit
Zum Ausschluss des Bremer Bürgerschaftsabgeordneten Martin Korol aus der SPD wegen seiner Kritik an der Einwanderung von Zigeunern in die Hansestadt erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

10.09.2013 - Plakatzerstörungen behindern politischen Wettbewerb
Die Republikaner kritisieren die anhaltende massive Behinderung des politischen Wettbewerbs im Bundestagswahlkampf durch systematische Plakatzerstörungen. „Meinungsfreiheit ist vor allem für Akteure im linken politischen Spektrum offenbar ein Fremdwort“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. Dass selbst der Spitzenkandidat der sog. „Piratenpartei“ in Cottbus im Verdacht stehe, Wahlplakate anderer Parteien zerstört zu haben, sei dafür bezeichnend.

Artikel lesen ...

09.09.2013 - Republikaner-Spot bleibt online
Die Republikaner werden sich gegen den „untauglichen Versuch“, ihren Wahlwerbespot verbieten zu lassen, rechtlich zur Wehr setzen.

Artikel lesen ...

07.09.2013 - Salafisten-Vereine verbieten, Salafisten ausweisen
Die Republikaner fordern angesichts der bevorstehenden Kundgebung des radikalen salafistischen Predigers Pierre Vogel in Frankfurt am Main ein konsequentes Verbot aller salafistischen Vereine und die Ausweisung muslimischer Einwanderer, die den salafistischen Islamismus unterstützen. „Wer einen islamischen Gottesstaat errichten und die Scharia einführen will, führt einen Frontalangriff gegen unsere demokratische Grundordnung“, begründet der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer die Forderung seiner Partei.

Artikel lesen ...

06.09.2013 - Brief an das ZDF: "Berichterstattung Infostand der Partei DIE REPUBLIKANER"
am Freitag, dem 16.08.2013, wurden in 87435 Kempten/Allgäu von Ihren 3 Mitarbeitern (Frau Herrmann und 2 Kameramännern) bei einem Infostand der Republikaner Filmaufnahmen und Interviews mit dem Landesvorsitzenden von Bayern, Johann Gärtner, und unserem Oberbürgermeisterkandidaten Michael Ulmer gemacht.

Artikel lesen ...

05.09.2013 - Wir wehren uns - Aktion Die Grünen
Wenn man bei Google "Die Republikaner" eingibt erscheint von Zeit zu Zeit eine Anzeige der Grünen die uns mit Neonazis und Rechtsradikalen in Verbindung bringt. Als Gegenoffensive haben wir folgende Pressemeldung vorbereitet die an die Presse und natürlich an alle Mailadressen der Grünen verschickt wird:

Artikel lesen ...

04.09.2013 - Familiensplitting ist richtig und gerecht
Dir Republikaner halten die Einführung eines Familiensplittings, bei dem das Familieneinkommen nicht nur auf die Ehepartner, sondern auch auf die Kinder verteilt wird, für richtig und gerecht. Nur wenn sich die Erziehungsleistung der Eltern auch in der steuerlichen Belastung angemessen abbilde, würden die Familien angemessen entlastet. Dies komme vor allem der bislang überproportional belasteten Mittelschicht zugute. Die Kritik des DIW am Familiensplitting gehe am Thema vorbei, so der Bundesvorsitzende Rolf Schlierer zu der heute vom DIW veröffentlichten Studie.

Artikel lesen ...

04.09.2013 - Wahlkampfterror gegen Republikaner
In den vergangenen zwei Wochen wurden allein in Bayern ca. 6.000 Wahlplakate der Republikaner zerstört. Im Bundesgebiet sind es inzwischen weit über 20.000 Plakate. In linken internet-Auftritten brüsten sich Linksextremisten damit, wie viele dieser Plakate sie zerstört haben. Die Polizei ermittelt zwar. Aber die Täter sehen sich offenbar moralisch durch den sog. Kampf gegen Rechts zu ihrem kriminellen Vorgehen legitimiert.

Artikel lesen ...

02.09.2013 - Rot-Schwarzes Einerlei
Nach dem müden Fernsehduell der Spitzenkandidaten von Rot und Schwarz wird deutlich, dass weder die Union noch die SPD ein Konzept für das nach der Wahl offensichtlich werdende Euro-Desaster haben. Weder A. Merkel noch Pannen-Peer Steinbrück konnten weitere Milliarden für Griechenland ausschließen. Nach Auskunft des Bundesfinanzministers im Haushaltsausschuss gibt es eine weitere Lücke im laufenden Rettungsprogramm für Griechenland.

Artikel lesen ...

02.09.2013 - Sozialistische Kinder-Enteignung
Zum Vorstoß des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel, Ganztagsschulen für alle Kinder einzurichten und im Gegenzug Hausaufgaben abzuschaffen, und zur Forderung der Berliner SPD nach einer Kita-Pflicht für alle Kinder ab drei Jahren erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

31.08.2013 - Republikaner fordern strengere Kontrolle der gesetzlichen Krankenkassen
Der Bericht des MDK über die Leistungsverweigerungen der Krankenkassen und der aktuelle Bericht des Bundesversicherungsamtes über die Benachteiligung alter und kranker Menschen können nach Ansicht der Republikaner nicht ohne Folgen bleiben. Notwendig sei eine stärkere Kontrolle der gesetzlichen Krankenkassen und eine Reduzierung der steigenden Verwaltungsausgaben.

Artikel lesen ...

30.08.2013 - Fall Paschedag offenbart grünen Größenwahn
Der Rausschmiß des grünen Staatssekretärs Udo Paschedag in Hannover zeigt deutlich, daß die grünen Saubermänner längst von der Macht korrum-iert sind. Der Fall Paschedag macht deutlich was in Deutschland von grüner Regierungsbeteiligung zu erwarten ist.

Artikel lesen ...

30.08.2013 - Kriegstreiber ächten
Die Versuche der türkischen Regierung, den Westen zu einem militärischen Eingreifen in Syrien zu verleiten, müssen klar und deutlich zurückgewiesen werden. Außer den USA will niemand ein militärisches Eingreifen in dem undurchsichtigen Bürgerkrieg zwischen Damaskus und Homs. Deutschland muß sich hier in jedem Fall heraushalten.

Artikel lesen ...

29.08.2013 - Republikaner fordern strengere Kontrolle der gesetzlichen Krankenkassen
Der Bericht des MDK über die Leistungsverweigerungen der Krankenkassen und der aktuelle Bericht des Bundesversicherungsamtes über die Benachteiligung alter und kranker Menschen können nach Ansicht der Republikaner nicht ohne Folgen bleiben. Notwendig sei eine stärkere Kontrolle der gesetzlichen Krankenkassen und eine Reduzierung der steigenden Verwaltungsausgaben.

Artikel lesen ...

26.08.2013 - Hände weg von Syrien
Die Kriegstreiberei des britischen Premiers Cameron und des französischen Außenministers Fabius dürfen nicht zu einer deutschen Beteiligung an einem Militärschlag gegen Syrien führen. Auch wäre es falsch, die Assad-Gegner mit schweren Waffen zu versorgen. Deutschland muss aus der jüngsten Geschichte lernen und sich aus dem Bürgerkrieg heraushalten.

Artikel lesen ...

26.08.2013 - Grüner Landtagsabgeordneter fühlt sich durch Plakate verunglimpft
Beim Austeilen sind sie nicht zimperlich, die Damen und Herren der sog. Grünen Partei. Wenn es gilt, andere zu diffamieren und zu diskriminieren, kennen sie keine Grenzen. Da nimmt man auch schon mal eine Verleumdung billigend in Kauf! Werden sie aber einmal selbst angegriffen, dann ist das Gejammer grenzenlos, wie die jetzige Empörung des Grünen Landtagsabgeordneten Hallitzky beweist.

Artikel lesen ...

23.08.2013 - Langsam kommt der Wahlkampf auf Trab
ZDF berichtet vom Straßenwahlkampf der Republikaner in Kempten „Welchen A… wählen Sie diesmal?“ – Fragen Die Republikaner in ihrer Wahlkampagne und treffen damit den Nerv der Bürger

Artikel lesen ...

23.08.2013 - Doppelte Moral grünen Gutmenschentums
Die Warnung von IM Friedrich vor einem alarmierenden Anstieg der Asylbewerberzahlen ist nach Ansicht der Republikaner berechtigt. Die Agitation grüner Politiker gegen Einheimische trägt dagegen zur Ablehnung der Asylbewerber bei.

Artikel lesen ...

23.08.2013 - Der falsche Weg zur Integration
Der Vorschlag des Bundesrates zur Einführung einer generellen doppelten Staatsbürgerschaft wird von den Republikaner abgelehnt. Stattdessen muss der Grundsatz einer Vermeidung von Mehrstaatigkeit aufrechterhalten und die Optionspflicht beibehalten werden.

Artikel lesen ...

22.08.2013 - Vom Schüttel-Schorsch zum Leica-König
Die jetzt bekannt gewordenen Details zum Prüfbericht des Bayerischen Obersten Rechnungshof (ORH) zeigen nach Ansicht der Republikaner, dass die Landtagsparteien im Maximilianeum endgültig abgewirtschaftet haben.

Artikel lesen ...

22.08.2013 - NSU-Ausschuß versagt erbärmlich
Der heute präsentierte Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses im Deutschen Bundestag dokumentiert das offensichtliche Versagen dieses Gremiums. Entscheidende Hintergründe wurden ausgeblendet. Stattdessen werden von den Bundestagsparteien fragwürdige Vorschläge gemacht, um vom eigenen Versagen abzulenken.

Artikel lesen ...

22.08.2013 - Türkei gehört nicht zu Europa
Die verbalen Attacken des türkischen Ministerpräsidenten gegen Israel im Zusammenhang mit dem Scheitern der Muslimbrüder in Ägypten machen nach Ansicht der Republikaner den proislamistischen und antieuropäischen Kurs der Türkei deutlich.

Artikel lesen ...

21.08.2013 - Asyl-Erpressung muß unterbunden werden
Die Republikaner kritisieren die konzertierten Aktionen von Asyllobbyisten und Asylbewerbern gegen die geltende Rechtslage im Asylrecht als „Angriff auf den Rechtsstaat“. Der Staat dürfe gezielte Rechtsbrüche wie Demonstrationszüge, „Protestcamps“ oder die Besetzung von Plätzen und Liegenschaften durch Asylbewerber nicht hinnehmen, fordert der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. „Die Asyl-Lobby instrumentalisiert Asylbewerber, um aus egoistischen Geschäftsinteressen geltende Beschränkungen für Aufnahme und Aufenthalt von Asylbewerbern zu beseitigen. Duldung und Nachgiebigkeit gegenüber Asyl-Erpressern ist fehl am Platze. Wer zum Rechtsbruch aufruft, muss zur Rechenschaft gezogen werden; und wer als Flüchtling und Gast in diesem Lande vorsätzlich gegen Gesetze verstößt, verwirkt jedes Recht auf die Gewährung von Aufenthalt.“

Artikel lesen ...

21.08.2013 - Asyl – das Dauerthema in Deutschland
„Jetzt erleben wir zum dritten Mal innerhalb weniger Monate, dass Asylbewerber in Deutschland glauben, durch Protestmärsche für sich besondere Rechte bzw. ein Aufenthaltsrecht erzwingen zu können. Das kann nur geschehen, weil unsere rückgratlosen Politiker in den Parlamenten nicht endlich eindeutig die Richtlinien festlegen und glauben, sich durch besondere Zustimmung bei der Asyllobby Wohlwollen erkaufen zu können“, erläutert Johann Gärtner, der bayerische Landesvorsitzende der Republikaner.

Artikel lesen ...

20.08.2013 - Selbstbedienungsladen abschaffen
Der Bayerische Oberste Rechnungshof (ORH) hat das Pauschalensystem der Abgeordnetenvergütung im Bayerischen Landtag massiv gerügt. Für die Republikaner ist dies ein weiterer Beweis für die üppige Selbstbedienung von Schwarzen und Roten im Maximilianeum.

Artikel lesen ...

20.08.2013 - Die griechische Tragödie
Das neue Hilfspaket für Griechenland war bereits im November letzten Jahres absehbar. Dennoch beteuerte damals der Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, dass es keine Probleme für den deutschen Steuerzahler gebe. Nun muss der Minister einräumen, dass Griechenland für den Steuerzahler ein Fass ohne Boden ist.

Artikel lesen ...

19.08.2013 - Das Ende ernsthafter Integrationspolitik
Die Entscheidung des baden-württembergischen Verwaltungsgerichtshofes in Mannheim, wonach eine 62-jährige Türkin keinen Integrationskurs absolvieren Muss, stellt nach Ansicht der Republikaner einen weiteren Beleg für das Scheitern einer ernsthaften Integration von Zuwanderern in Deutschland dar.

Artikel lesen ...

15.08.2013 - Viel zu milde Strafen im Jonny-K.-Prozess
Die Republikaner haben die Urteile im Prozess gegen die Alexanderplatz-Totschläger als „viel zu milde“ und „Hohn für die Hinterbliebenen des Opfers“ kritisiert. „Finanzbetrüger werden in Deutschland härter bestraft als diese sechs türkischen Gewalttäter, die den Tod von Jonny K. auf dem Gewissen haben“, kommentiert der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. Vor allem die fünf Mittäter des Hauptangeklagten Onur U. seien mit Haftstrafen deutlich unter drei Jahren, die ihnen sogar die zwingende Abschiebung ersparen, viel zu nachsichtig behandelt worden.

Artikel lesen ...

15.08.2013 - Pogrome der Muslimbrüder gegen koptische Christen in Ägypten
Islamistische Anhänger des gestürzten Präsidenten Mursi haben in Ägypten 40 christlich-koptische Kirchen zerstört oder beschädigt und zahlreiche Wohnhäuser, Einrichtungen, Geschäfte und Fahrzeuge der rund zehn Millionen koptischen Christen in Ägypten verwüstet.

Artikel lesen ...

14.08.2013 - Asylrecht muss reformiert werden
Die Republikaner fordern angesichts des drastischen Anstiegs der Asylbewerberzahlen, der im Juli mit einem Plus von 111,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat einen neuen Höhepunkt erreicht hat, die Reform des Asylrechts in Deutschland. „Die faktische Verdoppelung der Asylbewerberzahlen zeigt, dass das Verfahren nicht mehr funktioniert und dass die Anreize für einen Missbrauch des Asylrechts zur illegalen Einwanderung offenkundig zu groß sind“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. Wenn bei 7900 entschiedenen Anträgen gerade mal 58 oder 0,7 Prozent als Asylberechtigte anerkannt würden und weitere 11 Prozent „Flüchtlingsschutz“ erhielten, dann sei die unberechtigte Antragstellung offenkundig der Regelfall. Im Juli 2013 wurden in Deutschland 9516 Asyl-Erstanträge gestellt, der Bundesinnenminister rechnet für das ganze Jahr mit 100.000 Anträgen.

Artikel lesen ...

12.08.2013 - Seehofer hat recht: Pkw-Maut für ausländische Fahrzeuge ist langjährige Republikaner-Forderung
Zum Vorstoß des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer für die Einführung einer Pkw-Maut für ausländische Fahrzeuge erklärt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende und bayerische Landesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...

12.08.2013 - Bundesbank zerreißt Merkels und Schäubles Lügengebäude
„Die Bundesbank straft die Vertuschungsversuche von Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble Lügen“, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zu Medienberichten über ein internes Dokument der Zentralbank, wonach bereits kurz nach der Bundestagswahl das nächste „Rettungsprogramm“ für Griechenland zu erwarten ist. „Wer bis drei zählen kann, der weiß, dass Griechenland aus eigener Kraft niemals wieder kreditwürdig werden und seine Schulden zurückzahlen kann.“ Die Kritik der Bundesbank, die Auszahlung der letzten Hilfskredittranche an Athen sei vor allem „politischen Zwängen geschuldet“, heiße im Klartext: Merkel, Schäuble und die Euro-„Retter“ haben mit dem Geld der Steuerzahler noch mal Zeit gekauft bis zum Wahltag und das Desaster weiter anwachsen lassen.

Artikel lesen ...

09.08.2013 - Auftakt mit unkonventionellen Mitteln:
Mit neuen, unkonventionellen Plakatmotiven hat die Partei DIE REPUBLIKANER (REP) am heutigen Freitag die „heiße“ Phase ihres diesjährigen Wahlkampfes eröffnet. Im Mittelpunkt der Kampagne steht ein in unterschiedlichen Farben gestaltetes „Hintern-Motiv“, das auf die herrschenden Parteien abzielt und diese insbesondere mit ihren Wahllügen der letzten Jahre konfrontieren will.

Artikel lesen ...

09.08.2013 - EEG-Umlage: Noch ein Merkel-Betrug
„Vor weniger als zwei Jahren hat die Merkel-Regierung versprochen, die Ökostrom-Umlage werde nicht über 3,5 Cent pro Kilowattstunde steigen. Jetzt pfeifen’s die Spatzen von den Dächern, dass die EEG-Umlage im nächsten Jahr mindestens auf das Doppelte steigen wird. Dieser Merkel-Betrug wird für die Bürger noch teurer als der Soli, den die Altparteien am liebsten in alle Ewigkeit fortschreiben würden“, erklärt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner zu Medienberichten, wonach die Umlage zur Ökostromfinanzierung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2014 wieder um ein Drittel von derzeit 5,3 Prozent je Kilowattstunde auf dann über 7 Cent steigen werde.

Artikel lesen ...

08.08.2013 - Asylmissbrauch: die tschetschenische Zeitbombe
„Der massenhafte Asylmissbrauch durch illegal eingereiste Tschetschenen wird für Deutschland zur Zeitbombe“, warnt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. „Die unkontrollierte Zuwanderung von Flüchtlingen aus dem Kaukasus verschafft den tschetschenischen Hintermännern ein praktisch unbegrenztes Rekrutierungspotential für organisierte Kriminalität und islamistischen Terrorismus.“ Die deutsche Politik müsse sich dieser „brandgefährlichen Entwicklung“ offensiv entgegenstellen und dürfe sich nicht wie üblich unter dem Druck der Asyl- und Multikulti-Lobby damit begnügen, den massenhaften Rechtsbruch resigniert hinzunehmen und zu verwalten.

Artikel lesen ...

08.08.2013 - Gutmenschen-Gesinnungsterror bis auf den Essensteller
Zur Forderung der Grünen nach einem zwangsweise eingeführten „Vegetarier-Tag“ in Kantinen und zur Kritik des FDP-Abgeordneten Lars Lindemann, der sich mit der Parodie eines Plakats aus der NS-Zeit über den Vorstoß der Grünen lustig gemacht hatte, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

02.08.2013 - Abhöraffäre: Altparteien haben die Bürger kollektiv belogen und betrogen
Nach Ansicht der Republikaner hat nicht nur die aktuelle Bundesregierung, sondern die gesamte politische Klasse die Bürger über das Ausmaß der Bespitzelung durch anglo-amerikanische Geheimdienste systematisch belogen und betrogen. „Die Altparteien sitzen in der Abhöraffäre alle in einem Boot“, sagte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer. „Roland Pofalla sagt als derzeitiger Geheimdienstkoordinator ebenso wenig die Wahrheit, wie der frühere Geheimdienstkoordinator und heutige SPD-Fraktionschef im Bundestag Frank-Walter Steinmeier auspackt, was unter seiner Verantwortung gelaufen ist.“ Bevor man sich im rot-grünen Lager künstlich ereifere, solle man sich lieber daran erinnern, dass die staatliche Datensammel- und Speicherwut bereits unter ihrem eigenen Innenminister Otto Schily fröhliche Urständ gefeiert habe.

Artikel lesen ...

31.07.2013 - Alle Republikaner-Listen zugelassen
Alle Listen der Partei Die Republikaner zur Bundestagswahl und zu den bayerischen und hessischen Landtagswahlen sind von den Landeswahlleitern zugelassen worden, teilte der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner. In Bayern steht die freiheitlich-konservative Partei zur Landtagswahl am 15. September flächendeckend in allen sieben Regierungsbezirken mit Direktkandidaten zur Wahl. Auf Bundesebene stehen die Republikaner in der Hauptstadt und in allen großen und bevölkerungsstarken Flächenländern und somit für 85 Prozent aller Wahlberechtigten auf dem Wahlzettel.

Artikel lesen ...

31.07.2013 - Bundeswehr braucht Drohnen
Rolf Schlierer: „Es geht in der Drohnenaffäre um die Sicherheit unserer Soldaten und nicht um Wahltaktik“

Artikel lesen ...

24.07.2013 - Angela Merkels doppelte „Soli“-Lüge
Zur Ankündigung der Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzenden Angela Merkel, den „Solidaritätszuschlag“ auf die Einkommensteuer auch nach dem Auslaufen des „Solidarpakts II“ 2019 beibehalten zu wollen, erklärt der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer:

Artikel lesen ...

28.06.2013 - Bayerischer Wahlausschuss tagte am 28.06.2013 in München
Der Landeswahlleiter Herr Anding begrüßte die geladenen Vertreter der Parteien der anwesenden Parteien und eröffnete die Sitzung zur Zulassung der Listen zur Wahl des bayerischen Landtages am 15.09.2013.

Artikel lesen ...

27.06.2013 - Brief an die Bundeskanzlerin...
Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, Ihre jüngsten Äußerungen deuten darauf hin, dass Sie allmählich den Irrweg Ihrer "Energiewende" erkennen. Die wichtigsten Fehler Ihrer Wirtschaftspolitik will ich aufzählen...

Artikel lesen ...

27.06.2013 - Stellungnahme des Bundesvorsitzenden der Republikaner Dr. Rolf Schlierer zur angekündigten Teilnahme von Pro NRW an der Europawahl 2014:
Wir nehmen zur Kenntnis, dass die von unserer Seite offen geführten laufenden Kooperationsgespräche von Pro-NRW-Seite ohne vorherige Ankündigung zugunsten eines Alleinganges beendet wurden.

Artikel lesen ...

26.06.2013 - Freispruch im fünften Durchgang!
Andreas Burkhardt wird vom Vorwurf der „Volksverhetzung“ entlastet!

Artikel lesen ...

20.06.2013 - Wie doof ist eigentlich Angela Merkel?
„Die Nachfrage der Kanzlerin nach den auch zum Ausspähen deutscher Internetnutzer illegal eingesetzten Spionageprogrammen wie Prism kommentierte Obama mit der haarsträubenden Rechtfertigung »dies diene den Schutzbedürfnissen der USA«!“ reklamiert Johann Gärtner, der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei Die Republikaner. Darauf hätte aus Sicht einer deutschen Kanzlerin sofort auf die Sicherheits- und Schutzbedürfnisse der deutschen Bevölkerung hingewiesen werden müssen, doch stattdessen versteigt sich die Kanzlerin nach dieser hanebüchenen Erklärung von Obama zu einer Peinlichkeit und blamiert das Land mit dem Spruch: »Das Internet ist für uns alle Neuland«

Artikel lesen ...

17.06.2013 - NACHRUF...!
Die REPUBLIKANER sind über den frühen Tod ihres Gründungs-Parteivorsitzenden Herrn Franz Handlos zutiefst erschüttert.

Artikel lesen ...

14.06.2013 - Drei-Prozent-Hürde bei Europawahl: Republikaner wollen alle rechtlichen Mittel ausschöpfen
Johann Gärtner: „Aus blanker Angst um ihre Pfründe beugen die Altparteien die Verfassung“ Zum Beschluss des Bundestages, für die Europawahl 2014 anstelle der vom Bundesverfassungsgericht gekippten Fünf-Prozent-Hürde eine Drei-Prozent-Hürde einzuführen, erklärt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner:

Artikel lesen ...

11.06.2013 - „Identität und Freiheit“
„Zehn Punkte für Deutschland“: Republikaner verabschieden Bundestags-Wahlprogramm

Artikel lesen ...

10.06.2013 - Und nebenbei retten „wir“ dann auch noch Mali…
Als wenn die Belastung des deutschen Steuerzahlers durch die Rettung der maroden europäischen Krisenländer nicht schon groß genug wäre...

Artikel lesen ...

07.06.2013 - AUSWEITUNG DER KRISENZONE
Nun ist es raus: Ab 2014 soll auch Lettland der europäischen Gemeinschaftswährung beitreten. Und das ausgerechnet in der „größten Krise Europas seit dem Ende des zweiten Weltkriegs“ (Siegmar Gabriel).

Artikel lesen ...

07.06.2013 - Klage gegen Sperrklausel im Europawahlgesetz
Republikaner halten Gesetzentwurf für verfassungswidrig

Artikel lesen ...

07.06.2013 - Hochwasserschäden: Republikaner fordern nationalen Solidaritätsfonds
Rolf Schlierer: „Statt das Geld in der EU zu verschleudern oder Sozialmissbrauch zu finanzieren, muss den eigenen Bürgern geholfen werden“

Artikel lesen ...

07.06.2013 - Armutseinwanderer „rausschmeißen“: Bundesinnenminister im Wahlkampfmodus
Rolf Schlierer: „Es wäre erfreulich, wenn Hans-Peter Friedrich seinen Worten diesmal auch Taten folgen ließe“

Artikel lesen ...

06.06.2013 - Europa-Krise
Die Meinung des deutschen Volkes scheint Schäuble wurscht zu sein!?

Artikel lesen ...

03.06.2013 - Türken jubeln - Merkel mal wieder „umgefallen"
Dass der türkische Präsident Abdullah Gül die Entscheidung der EU begrüßt, das Waffenembargo gegen Syrien aufzuheben, um syrische Rebellen mit Waffen zu beliefern, kann nicht weiter überraschen.

Artikel lesen ...

03.06.2013 - Ein Skandal! Politiker fordern: "Facharbeiter aus dem Ausland mit höherer Finanzleistung und besten Perspektiven" zu werben.
Dabei sind Tausende hervorragende Fachleute von 50plus - mit enormem Wissen und reichhaltigen Erfahrungen in Deutschland - auf dem Abstellgleis! Für viele dieser arbeitswilligen Menschen (Arbeitslosen) findet die Politik keine Perspektiven. Der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner fordert die Regierung auf, mit der Wirtschaft einen Weg zu gehen, dessen Zielsetzung sein muss, dieses enorme „Arbeitspotential“ wieder in die Berufstätigkeit einzugliedern. Dazu kommt der Vorschlag der Republikaner - nach amerikanischem Vorbild - nur Betrieben, die nachweislich keine adäquaten deutschen Arbeitskräfte finden können, hierfür Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen zur Beschäftigung von ausländischen Arbeitskräften zu erteilen. „Dabei darf das Alter deutscher Fachleute nicht zur Diskriminierung und Ablehnung führen“, so Gärtner.

Artikel lesen ...

03.06.2013 - Bayern-SPD: Rücktritt des Geschäftsführers Güller war ein erforderlicher Schritt - Hochmut kommt vor dem Fall
Harald Güller, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, tritt zurück. Welch eine Schmach für die SPD, denn er war im schlimmen Maße in die Affäre rund um Arbeitsverträge mit Verwandten im Bayerischen Landtag verwickelt.

Artikel lesen ...

27.05.2013 - Integrations-Forscher Benz: "Sind Muslime ein neues Feindbild der Deutschen?"
In der aktuellen Islam-Debatte seien sehr viele Ähnlichkeiten zwischen Muslim-Feindlichkeit und Antisemitismus zu beobachten. Doch die Muslime von heute sind nicht die Juden von „damals“.

Artikel lesen ...

21.05.2013 - EU-Handelskrieg gegen China wegen Solarmodulen nicht im deutschen Interesse
Die Republikaner fordern die Bundesregierung auf, angesichts drohender EU-Strafzölle gegen China - wegen angeblich zu billiger Solarmodule - ihr Herumlavieren aufzugeben! Insbesondere gegenüber der EU-Kommission mit Handelskommissar Karel De Gucht, sollte klar und entschieden gegen einen Handelskrieg mit dem Reich der Mitte einzutreten sein!

Artikel lesen ...

17.05.2013 - Freie Wähler stoppen Aiwanger‘s >Ja< zur Vetternwirtschaft.
Hubert Aiwanger selbst als Amigo entlarvt.

Artikel lesen ...

16.05.2013 - Erdogan – der Kriegstreiber???
Ein türkisches Gericht hat eine Nachrichtensperre über die Bombenanschläge in Reyhanli verhängt: „Vorbereitende Untersuchungen“ zum Fall dürfen nicht >gestört< werden“. Doch türkische Journalisten laufen Sturm gegen die Entscheidung.

Artikel lesen ...

15.05.2013 - Frischzellentherapie für ein sterbendes Volk?
Am Dienstag hatte die Bundesregierung mal wieder zum „Demografiegipfel“ geladen. Wer allerdings glaubte, dass die versammelten Experten endlich einmal den wirklichen Ursachen der deutschen Kinderlosigkeit auf den Grund gehen würden, lag natürlich falsch.

Artikel lesen ...

14.05.2013 - Die neuen Taschenspieler-Tricks der EU-Kommissare - Man will den Bankkunden europaweit in die Taschen greifen und das Bargeld abschaffen!
„Die EU-Kommission will, dass alle Bürger künftig überall unbegrenzt Bankkonten eröffnen können. Vordergründig suggeriert dies Fürsorge für die Bürger. Hintergrund des ganzen bedeutet jedoch, dass diese Maßnahme vor allem den internationalen Großbanken dient, da diese dann effizientere Möglichkeiten haben, im Crash-Fall die Zwangsabgabe der Bank-Kunden europaweit einzuziehen“, kritisiert der geschäftsführende, stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner, Johann Gärtner. "Dies beinhaltet ein beträchtliches Risiko für uns Bankkunden", so die Republikaner.

Artikel lesen ...

10.05.2013 - „Energiewende" ist asozial
Johann Gärtner: „Rot-grün-schwarz-gelbe Öko-Planwirtschaft ruiniert das Land und die Bürger"

Artikel lesen ...

10.05.2013 - Gabriel, der Geisterfahrer
Rolf Schlierer: „Die rot-grüne Ökodiktatur lässt keine Schikane aus"

Artikel lesen ...

08.05.2013 - Anbiederung zahlt sich nicht aus
Rolf Schlierer: „Eine ‚Islamkonferenz‘, die alle Themen vermeidet, die den Islamverbänden lästig sind, ist sinnlos"

Artikel lesen ...

07.05.2013 - Republikaner treten zur Bundestagswahl in Baden-Württemberg an
Partei sieht sich als die echte Alternative - Die baden-württembergischen Republikaner haben die notwendigen Unterstützungsunterschriften zum Antritt bei der Bundestagswahl 2013 gesammelt und damit die Voraussetzungen für einen Wahlantritt schon zwei Monate vor Einreichungsfrist erreicht.

Artikel lesen ...

06.05.2013 - Im Selbstbedienungsladen Bayerischer Landtag rigoros den Rotstift ansetzen!
Rolf Schlierer: „Schickt die schwarz-rot-grünen und FW-Amigos endlich nach Hause!" Die Republikaner fordern als Konsequenz aus der Verwandtenversorgungs-Affäre im Bayerischen Landtag, die verschwenderische Bezahlung von Abgeordneten und Fraktionen auf Kosten des Steuerzahlers drastisch zusammenzustreichen.

Artikel lesen ...

02.05.2013 - „Energiewende“ auf Erfolgskurs?
In einer Pressemitteilung des BMU vom 24. April heißt es: „Mit vereinten Kräften haben wir wichtige Etappen bei der Energiewende bereits erfolgreich bewältigt“.

Artikel lesen ...

30.04.2013 - Parteitag der Grünen in Berlin eine Offenbarung? Die Grünen – eine Umweltpartei? Zweifel sind angebracht!
„Wer immer noch glaubt, die Grünen sind die liebenswerte Umweltpartei, muss zumindest jetzt erkennen, dass es nur bewusst gesteuertes Blendwerk ist“, kommentiert der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner den Parteitag der Grünen. Der Altkommunist Jürgen Trittin und das Imitat von „Hella von Sinnen“ der Grünen alias Claudia Roth haben die Masken fallen lassen. An diesem Parteitag wurde das tiefe Rot der Melonenpartei für jedermann sichtbar. Das Wahlkampfmotto: „Umverteilung“ soll den Deutschen angehängenden Neidkomplex schüren und die Grünen als Retter der „Enterbten“ darstellen.

Artikel lesen ...

30.04.2013 - Wer ist Frau Merkel? Kennen wir Angela Merkel wirklich?
Der Historiker und Journalist Ralf Georg Reuth hat ein Buch über die DDR-Vergangenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel geschrieben. Seit Jahren gibt es allerlei Mutmaßungen über dieses erste Leben der Angela Merkel. Es gibt Gerüchte und Dementis. Vieles, was ich seit Jahren geschrieben habe, bestätigt sich in diesem Buch, so Johann Gärtner. Deshalb: Wer ist Angela Merkel wirklich?

Artikel lesen ...

30.04.2013 - Finanzfachleute sehen weltweit die Krisen-Lösungen in der Eurozone als höchst „dilettantisch und chaotisch“ - Europa wird nicht befriedet, sondern gleicht einem Pulverfass
Betrachtet man den internationalen Bankenmarkt, hat die Zypernkrise zu keiner Beruhigung des Bankensektors geführt. Allerdings habe die Zypern-Lösung zu einem für die Finanzmärkte gefährlichen Präzedenzfall geführt. Einer der bekanntesten Fachleute, Didier Saint-Georges von Carmignac, Mitglied des französischen Investmentkomitees, diagnostiziert sehr schlechtes Krisenmanagement und sieht die aktuellen Entwicklungen der globalen Finanzmärkte äußerst kritisch.

Artikel lesen ...

29.04.2013 - Wo bleibt der Protest der Grünen? EU will Anbau von Obst & Gemüse bis in unsere Vorgärten bestimmen
Die Europäische Kommission will den Landwirten und Gärtnern in Zukunft die Verwendung von einheitlichem Saatgut vorschreiben. Alte und seltene Sorten sollen keine Zulassung bekommen. Der Anbau nicht genehmigter Sorten soll mit hohen Strafen belegt werden - auch wenn der Anbau im privaten Garten erfolgt.

Artikel lesen ...

26.04.2013 - „Schüttel-Schorsch" als Bauernopfer
Johann Gärtner: „Der zurückgetretene CSU-Fraktionschef Georg Schmid steht nicht nur für schwarzen Filz, sondern für die Selbstbedienungsmentalität der politischen Klasse"

Artikel lesen ...

22.04.2013 - Finanzfachleute sehen weltweit die Krisen-Lösungen in der Eurozone als höchst „dilettantisch und chaotisch"
Europa wird nicht befriedet, sondern gleicht einem Pulverfass Betrachtet man den internationalen Bankenmarkt, hat die Zypernkrise zu keiner Beruhigung des Bankensektors geführt. Allerdings habe die Zypern-Lösung zu einem für die Finanzmärkte gefährlichen Präzedenzfall geführt.

Artikel lesen ...

22.04.2013 - Aufruf
Sehr geehrte Mitglieder, Freunde & Unterstützer der Republikaner, am kommenden Mittwoch, den 24. April 2013, findet am Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle in München von 15 - 20 Uhr eine Gedenkveranstaltung zum religiös- und sozialmotivierten Völkermord der Türken an den Armeniern statt.

Artikel lesen ...

19.04.2013 - Die „Quotenrepublik“ ist das Ende von Freiheit und Leistungsgerechtigkeit
Rolf Schlierer: „Der Quotenwahn ist ein Produkt sozialistischer Bevormundungsphantasien“ „Die Quotenrepublik ist das Ende der Freiheit und Leistungsgerechtigkeit“, sagte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zur heutigen Abstimmung über eine Frauenquote in Unternehmensvorständen.

Artikel lesen ...

19.04.2013 - Deutsche Panzer für Katar
Republikaner kritisieren Waffenlieferungen an den Finanzier der Salafisten und der Hamas. Das Münchener Unternehmen Krauss-Maffei-Wegmann teilte mit, dass es einen Vertrag über die Lieferung von 62 Leopard-2-Panzern und 24 Panzerhaubitzen 2000 mit dem Emirat unterzeichnet und von der Bundesregierung genehmigt bekommen habe.

Artikel lesen ...

18.04.2013 - Pestizide und der harte, lange Winter gefährden unsere Bienen
Weil die Honigbienen wegen des langen Winters viel später ausfliegen, deshalb zur Blütenzeit immer weniger unterwegs sind und auch letztes Jahr schon ein Drittel der Bestände durch das Ausbringen gefährlicher Pestizide dezimiert wurde, werden dieses Frühjahr deutlich weniger Bäume, Blumen und Pflanzen bestäubt.

Artikel lesen ...

16.04.2013 - Türkischer Präsident Gül sieht Holocaustgefahr gegen Muslime
Die Frechheit türkischer Politiker ist kaum noch zu überbieten Republikaner fordern die Bundeskanzlerin auf, den Unverschämtheiten türkischer Politiker endlich Einhalt zu gebieten und nicht länger über eine mögliche Mitgliedschaft in der EU vage Andeutungen zu machen

Artikel lesen ...

15.04.2013 - Republikaner bei Bundesparteitag der SPD in Augsburg präsent
In einer buchstäblichen „Nacht- und Nebelaktion“ sorgten Aktivisten der Republikaner für Unmut und Verwirrung.

Artikel lesen ...

04.04.2013 - Die Geldgier unserer „Volksvertreter“ kennt keine Grenzen!
Kaum, so der Kommentar des stellvertretenden geschäftsführenden Bundesvorsitzenden der Republikaner, sind die Diäten unserer deutschen Bundestagsabgeordneten um rund 300 Euro erhöht, schon fordert eine eingesetzte „ unabhängige“ Kommission eine weitere kräftige Erhöhung.

Artikel lesen ...

03.04.2013 - Die Unverschämtheiten türkischer Politiker nehmen groteske Formen an
Der stellvertretende türkische Premier Bekir Bozdag verdächtigt Deutschland der einseitigen Ermittlungen bei Brandfällen mit türkischen Opfern

Artikel lesen ...

03.04.2013 - Volksverdummung?
Deutschland exportiert seit Jahren mehr Strom als es importiert! Aber unsere Strompreise explodieren! Für Republikaner Johann Gärtner stellt sich die Frage, wie weit die Regierung die Abzockerei noch treiben will?

Artikel lesen ...

02.04.2013 - Schlechte Prognosen für die Euro-Zone
Rezession in Deutschland - der Super-Gau für Europa! Ohne den Motor Deutschland kommt die Wirtschaft Europas noch weitaus tiefer in die Krise. Neue Prognosen zeigen, dass auch Deutschlands Wirtschaftskraft schon bis Ende des laufenden Jahres merklich nachlässt und 2014 in eine spürbare Rezession treibt.

Artikel lesen ...

02.04.2013 - Jetzt ist die Katze aus dem Sack!
Niederländischer Notenbankpräsident sieht die Enteignung von Sparguthaben auf Banken des Euroraumes als Realität Der niederländische Notenbankpräsident und EZB Vorstandsmitglied Klaas Knot erklärt: Enteignungen von privaten Guthaben auf europäischen Banken wird künftig ein erheblicher Teil der Euroraum- Liquidierungspolitik sein. Die europäische Zentralbank EZB will damit die Banken disziplinieren.

Artikel lesen ...

02.04.2013 - Warum Krieg - was ist die Wahrheit?
Kriegseinsatz in Mali - interessante Recherchen Der in unserer Pressemeldung vom 16. Januar d.J. geäußerte Verdacht, dass es auch bei dem Militäreinsatz in Mali - wie üblich - hintergründig um Wirtschaftsinteressen geht, verstärkt sich zunehmend.

Artikel lesen ...

02.04.2013 - Jetzt ist die Katze aus dem Sack!
Niederländischer Notenbankpräsident sieht die Enteignung von Sparguthaben auf Banken des Euroraumes als Realität

Artikel lesen ...

02.04.2013 - Bericht aus der Anstalt
Ist München / Bayern inzwischen ein Narrenhaus Johann Gärtner, der geschäftsführende, stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner unterstützte am Samstag, dem 23.März 2013, wieder die Veranstaltung der „Freiheit“ an der Münchner Michaelskirche.

Artikel lesen ...

01.04.2013 - Schluß mit den Unverschämtheiten!
Republikaner erteilen Forderung nach Einführung von islamischen Feiertagen in Deutschland klare Absage

Artikel lesen ...

28.03.2013 - Zschäpe-Prozess: Rechtsstaatsfeindlicher Druck auf das Gericht
Rolf Schlierer: „Einigen geht es längst nicht mehr um objektive Berichterstattung, sondern um ein Tribunal“

Artikel lesen ...

27.03.2013 - Zypernkrise hat Folgen für Brandenburg
Ein Skandal in Brandenburg – nur in Brandenburg oder sind auch andere Bundesländer betroffen?

Artikel lesen ...

26.03.2013 - Heute retten wir Zypern – morgen die ganze Welt
Zypern vor der Staatspleite – und welches ist der nächste Eurostaat, den wir vor einem Staatsbankrott auf Kosten unserer Steuerzahler retten müssen??

Artikel lesen ...

25.03.2013 - Neues zum Chaos-Flughafen aus Berlin
Nachdem die Eröffnung des neuen Flughafens Berlin/Brandenburg - verursacht durch schwere Bau- und Planungsmängel der Aufsichtsräte Wowereit und Platzek - nicht absehbar ist, wollen über 60% der Berliner auf ihren äußerst zentral gelegenen Flughafen Tegel nicht mehr verzichten, kommentiert Johann Gärtner, geschäftsführender stellvertretender Bundesvorsitzender der Republikaner.

Artikel lesen ...

22.03.2013 - Aufruf Aufruf Aufruf Aufruf
Am morgigen Samstag findet von 10-17 Uhr eine wegweisende Kundgebung neben der Michaelskirche statt, während am Marienplatz die Toleranz vorheuchelnde „München steht auf“-Veranstaltung der Linken, Grünen, SPD, FDP, Freie-Wähler, CSU, Gewerkschaften und Kirchen zur Unterstützung der geplanten Moschee mit dem größten islamischen „Kulturzentrum“ Europas im Zentrum Münchens stattfindet.

Artikel lesen ...

21.03.2013 - Macht den „Tag gegen Rassismus“ zum „Tag gegen den Deutschenhass!“
Republikaner starten Kampagne gegen das „feige Wegschauen“ bei deutschenfeindlicher Einwanderergewalt

Artikel lesen ...

20.03.2013 - Zusammenschluß aller rechtskonservativen Parteien
Besteht Deutschland nur aus Sektiereren, denen es nicht um das Land als Gesamtheit geht, sondern um die eigene Profilneurose? Wir brauchen keine neue Partei, sondern einen Zusammenschluß aller rechtskonservativen Parteien Deutschlands! Bevor man eine neue Partei gründet, sollte man sich erst einmal die Programme der bisherigen Parteien ansehen und man wird sehr schnell feststellen, daß das alles bereits gefordert wird.

Artikel lesen ...

19.03.2013 - Der nächste Wortbruch: Zypern
Rolf Schlierer: „Dass deutsche Sparguthaben noch sicher sein sollen, glaubt Merkel und Schäuble kein Mensch mehr“

Artikel lesen ...

19.03.2013 - Soli abschaffen: Richtig, Herr Brüderle!
Rolf Schlierer: „Es ist erfreulich, dass der FDP-Spitzenkandidat eine zentrale Forderung der Republikaner aufgreift“

Artikel lesen ...

14.03.2013 - Wieder ein Mord aus Deutschenhass
Republikaner fordern konsequentes Durchgreifen gegen deutschenfeindliche Gewalt

Artikel lesen ...

14.03.2013 - Ungarn-Schelte „anmaßend und überzogen“
Rolf Schlierer: „Ungarns ehrlicher Umgang mit dem Vertreibungsunrecht ist rechtsstaatlich vorbildlich“

Artikel lesen ...

12.03.2013 - Backnang: Inakzeptable Stimmungsmache türkischer Politiker und Medien
Rolf Schlierer: „Solange türkische Behörden flüchtige Mordverdächtige vor der deutschen Justiz verstecken, brauchen deutsche Ermittler keine Belehrungen aus Ankara“

Artikel lesen ...

08.03.2013 - Der große Katzenjammer bei den Kommunen – Abzocker-Steuern und kein Ende!
„Wird nun nach Betten- und Sex-Steuer eine weitere Einnahmequelle ins Visier genommen? Die Katzensteuer?

Artikel lesen ...

07.03.2013 - Versager Ramsauer will ablenken
Rolf Schlierer: „Mehrkosten für Stuttgart 21 müssen aus Etat des Verkehrsministeriums abgedeckt werden“

Artikel lesen ...

07.03.2013 - Armutsbericht: Im Missbrauch des Sozialstaats liegt die größte Armutsgefahr
Rolf Schlierer: „Linke Umverteilungsforderungen erzeugen mehr Armut, weil sie vor allem die abstiegsbedrohte Mittelschicht treffen“

Artikel lesen ...

05.03.2013 - Verteidigungsminister muss sich vor Bundeswehr-Soldaten stellen
Rolf Schlierer: „Patriot-Abzug aus der Türkei – aus Selbstachtung und Fürsorge für die Soldaten“

Artikel lesen ...

05.03.2013 - 4. März: Ursachen der Vertreibung beim Namen nennen
Rolf Schlierer: „Jahrestag der tschechischen Pogrome gegen Deutsche von 1919 muss offizieller Gedenktag in Baden-Württemberg und Bayern werden“

Artikel lesen ...

04.03.2013 - Familienförderung statt Homosplitting
Steuerrecht muss so reformiert werden, dass Familien mit Kindern gefördert werden

Artikel lesen ...

04.03.2013 - Erdogans islamistische Wahnwelt
Rolf Schlierer: „Ein Agitator wie der türkische Regierungschef ist kein Partner für Deutschland und Europa“

Artikel lesen ...

03.03.2013 - Zypern - Das Geldwäscheparadies der Russenmafia ist pleite!
Jetzt sollen deutsche Steuerzahler nicht nur die Banken aller Euroländer stützen, sondern auch die russische Mafia

Artikel lesen ...

01.03.2013 - Finanziert John Kerry muslimische Mordkommandos in Syrien?
Der neue Außenminister erklärte: Es muss direkte Hilfe an die syrischen Rebellen fließen. Mit 60 Millionen Dollar will er die muslimischen Rebellen bei ihrem Kampf unterstützen. John Kerry sieht das Assad-Regime in einem Prozess des Verfalls und Zusammenbruchs.

Artikel lesen ...

01.03.2013 - Fiasko auf dem Wohnungsmarkt
Republikaner werfen der Regierung totales Versagen beim Wohnungsbau vor.

Artikel lesen ...

28.02.2013 - Peer Steinbrück macht sich zum Clown
Rolf Schlierer: „Der SPD-Kanzlerkandidat benimmt sich mit seiner Beschimpfung italienischer Wähler wie die Kavallerie im Porzellanladen“

Artikel lesen ...

27.02.2013 - Republikaner fordern „Fracking“-Verbot
Umweltrisiken übersteigen das wirtschaftliche Interesse bei weitem

Artikel lesen ...

27.02.2013 - Förderung und Bekämpfung
Rolf Schlierer: „Fall ‚Corelli‘ wirft einmal mehr die Frage nach der Staatsfinanzierung der Neonazi-Szene auf“

Artikel lesen ...

27.02.2013 - Basta, Euro! - Rolf Schlierer: „Italiener haben die Nase voll von arroganten Eurokraten und Polit-Gouvernanten“
Die Republikaner haben die einseitige und bevormundende Kommentierung der Parlamentswahl in Italien durch Politik und Medien in Deutschland kritisiert.

Artikel lesen ...

26.02.2013 - Italien unregierbar?
Das Wahlergebnis macht Italien de facto unregierbar und damit wird für Deutschland die Haftung durch den ESM-Vertrag immer drohender, erklärte der stellvertretende geschäftsführende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner.

Artikel lesen ...

25.02.2013 - Hans und Sophie Scholl: Deutsche Patrioten aus christlichem Ethos
Rolf Schlierer: „Die Weiße Rose gehört zur Geschichte der deutschen Freiheitsbewegung und zur Identität unserer Nation“

Artikel lesen ...

25.02.2013 - „Homo-Ehe“: Wendehals-Kanzlerin ist wieder umgefallen
Rolf Schlierer: „Kindeswohl geht vor Randgruppen-Anbiederung“

Artikel lesen ...

21.02.2013 - Sechs-Punkte-Programm gegen Armutseinwanderung in die Sozialsysteme
Rolf Schlierer: „Es geht nicht darum, wer den Mißbrauch bezahlt, sondern wie man ihn effektiv verhindert“

Artikel lesen ...

18.02.2013 - Keine Opfer erster und zweiter Klasse
Rolf Schlierer: „Außenminister Westerwelle muß wegen des mit Hilfe türkischer Behörden untergetauchten Alexanderplatz-Totschlägers Botschafter einbestellen“

Artikel lesen ...

13.02.2013 - Für Europa – diese EU bekämpfen!
Hilde de Lobel (Vlaams Belang): „Europas Rechtsdemokraten müssen zusammenstehen“

Artikel lesen ...

11.02.2013 - Abschied eines großen Deutschen
Zum angekündigten Rücktritt Papst Benedikt XVI. erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer

Artikel lesen ...

11.02.2013 - Seehofers Nebelkerze: Klage gegen den Länderfinanzausgleich als Wahlkampfgag
Die Republikaner kritisieren seit 20 Jahren den Länderfinanzausgleich, der nur die Spar-Unwilligkeit der Nehmerländer zementierte, so die Argumentation von Johann Gärtner, dem stellvertretenden, geschäftsführenden Bundesvorsitzender der Partei Die Republikaner.

Artikel lesen ...

05.02.2013 - Rundfunkbeitrag boykottieren!
Rolf Schlierer: „Murks im Vertrag, Murks im Programm – dafür muss niemand mehr bezahlen!“

Artikel lesen ...

04.02.2013 - Die Volksverdummung als Wahlkampf-Instrument!
Republikaner kritisieren Bundesumweltminister Peter Altmaier und das Kabinett

Artikel lesen ...

01.02.2013 - Warum Krieg - Was ist die Wahrheit?
Kriegseinsatz in Mali - interessante Recherchen!

Artikel lesen ...

30.01.2013 - Republikaner fragen: Wer hat unser deutsches Gold?
Seit Jahren fordern die Republikaner die Bundesbank auf, unsere deutschen Goldreserven aus dem Ausland zurückzuholen. Jetzt endlich hat die Bundesbank im Herbst 2012 die Rückführung der Hälfte der im Ausland gelagerten Goldbarren eingefordert, erläutert Johann Gärtner, stellvertretender Bundesvorsitzender der Republikaner.

Artikel lesen ...

25.01.2013 - Drohnen sind unverzichtbar
Die Beschaffung von bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr ist nach Ansicht der Republikaner unverzichtbar.

Artikel lesen ...

25.01.2013 - Solar-Krise: Grüne Luftblase geplatzt
Rolf Schlierer: „Der Windkraft- und Photovoltaik-Boom war ein teures und ruinöses Subventions-Strohfeuer“

Artikel lesen ...

24.01.2013 - Cameron hat recht!
Rolf Schlierer: „Als Freihandelszone souveräner Staaten würde Europa besser funktionieren als als bürokratisch-zentralistischer Superstaat“

Artikel lesen ...

24.01.2013 - Nach Mob-Attacke auf Bundeswehr-Soldaten: „Patriot“-Abzug sofort!
Rolf Schlierer: „Dieser Einsatz ist eine Farce“

Artikel lesen ...

22.01.2013 - Öfter mal das Volk fragen!
Rolf Schlierer: „Volksentscheid für die Wehrpflicht in Österreich ist auch eine Blamage für deutsche Politiker“

Artikel lesen ...

16.01.2013 - Asylmißbrauch: Gegensteuern überfällig
Rolf Schlierer: „Pseudo-Asylanten-Welle vom Balkan ist Quittung für falsche Einwanderungsanreize“ Der drastische Anstieg der Asylbewerberzahlen im vergangenen Jahr ist nach Ansicht der Republikaner ein Warnschuss, der rasches Gegensteuern verlangt.

Artikel lesen ...

09.01.2013 - SPD-Feldzug gegen die Mittelschicht
Gabriel-Pläne zum „Umbau der Familienförderung“ verschärfen Umverteilung zu Lasten der Mitte

Artikel lesen ...

08.01.2013 - Scheitern in Raten
Grün-rote Bildungszerstörung in Baden-Württemberg geht weiter

Artikel lesen ...

03.01.2013 - Das EURO-Weichgeld wird scheitern..
Das Scheitern des Euro wurde von den Republikanern schon seit Jahren vorausgesagt.

Artikel lesen ...

29.12.2012 - 2013 geht es um Freiheit und Identität
„Bürger, auf die Barrikaden!“ – für ein Europa der Vaterländer, Steuergerechtigkeit für die Mittelschicht und Integration durch Assimilation

Artikel lesen ...

27.12.2012 - Intoleranz hat einen Namen: Islamismus
Rolf Schlierer: „Weltweit geht die Verfolgung Andersgläubiger vor allem von Muslimen aus“

Artikel lesen ...

21.12.2012 - Schröders politisch korrekte Kapriolen
Rolf Schlierer: „Da will sich wohl jemand für eine mögliche schwarz-grüne Regierung empfehlen“

Artikel lesen ...

21.12.2012 - Weihnachtsgrüße von Dr. Rolf Schlierer
das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu. Die Krisen dieser Welt und die Probleme bleiben uns erhalten. Die Hoffnung, dass es besser wird, stirbt bekanntlich zuletzt.

Artikel lesen ...

14.12.2012 - Bombe in Bonn: NRW-IM Jäger und Verfassungsschützer haben versagt
Rolf Schlierer: „Das permanente Herunterspielen des Terrorpotentials der Salafisten ist eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit“

Artikel lesen ...

07.12.2012 - Republikaner-Beschwerde gegen türkischen „taz“-Kolumnisten erfolgreich
Rolf Schlierer: „Die geistigen Brandstifter der deutschenfeindlichen Gewalt an den Pranger stellen“

Artikel lesen ...

07.12.2012 - Konsequenzen aus dem Schiedsrichter-Mord in den Niederlanden
Rolf Schlierer: „Wer die deutschenfeindliche Dimension der allwöchentlichen Fussballgewalt vertuscht, zerstört den Amateurfussball als Breitensport“

Artikel lesen ...

06.12.2012 - „Patriot“-Raketen für Ankara schaden deutschen Interessen
Rolf Schlierer: „Deutschland kuscht vor türkischen Machtansprüchen und riskierte eine militärische Verstrickung in den Syrien-Bürgerkrieg“

Artikel lesen ...

06.12.2012 - Mit Mario Draghi auf so exponiertem Posten der Europäischen Zentralbank wurde der Bock zum Gärtner gemacht!
Johann Gärtner: „Will man Raiffeisenbanken und Sparkassen nun auch noch für Europa opfern?“

Artikel lesen ...

30.11.2012 - Griechenland: Konkursverschleppung auf Steuerzahlers Kosten
Rolf Schlierer: „Schwarz-Gelb belügt die Bürger, und Rot-Grün hat als Opposition total versagt“

Artikel lesen ...

30.11.2012 - Arabischer Herbst in Ägypten
„Wer jetzt noch vom ‚Arabischen Frühling‘ redet, ist ein unbelehrbarer Traumtänzer und Schönredner.

Artikel lesen ...

30.11.2012 - Mogelpackung Patientenrechtegesetz
Rolf Schlierer: „Von einer Verbesserung der Rechtsstellung von Patienten kann keine Rede sein“

Artikel lesen ...

14.11.2012 - Göring-Eckardt soll als Präses der EKD-Synode zurücktreten
Rolf Schlierer: „Die Spitzenkandidatin einer im Kern antikirchlichen Partei kann nicht gleichzeitig führende Repräsentantin der Evangelischen Kirche sein wollen“

Artikel lesen ...

13.11.2012 - Der Pannenflughafen Berlin - Das Millionengrab
Republikaner fordern: verklagt endlich den Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Wowereit der Flughafengesellschaft auf Schadenersatz!

Artikel lesen ...

12.11.2012 - München im Ausnahme-Zustand
Dem objektiven Beobachter offenbart sich die Irrealität der Vorgänge

Artikel lesen ...

07.11.2012 - Presserat-Beschwerde gegen menschenverachtenden „taz“-Kolumnisten
Denis Yücel überzieht Thilo Sarrazin mit Schmähkritik und indirektem Todeswunsch

Artikel lesen ...

04.11.2012 - Die Lüge von der Griechenlandpleite
Die deutschen Republikaner fordern die Bundesregierung auf, die Bürgschaftsleistungen durch Sicherungsüberschreibungen auf Rohstoffreserven abzusichern

Artikel lesen ...

31.10.2012 - Nein zum EU-Beitritt der Türkei
Die Republikaner haben aus Anlass des Besuchs von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan in Berlin einem Beitritt der Türkei zur Europäischen Union erneut eine klare Absage erteilt.

Artikel lesen ...

29.10.2012 - Zur Historie der Griechenland- und Eurokrise
Nach dem immer mehr Interessenten auf unsere Meldungen zugreifen und immer wieder die Anfrage zur Entstehung der Griechenlandpleite bei der Bundesgeschäftsstelle eingehen, hier eine Kurzfassung, erstellt durch den geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzenden der Partei "Die Republikaner" Johann Gärtner.

Artikel lesen ...

17.10.2012 - GEZ-Schnüffel-Anekdoten..
Die neueste Ausgabe der Neuen Republik ist online!

Artikel lesen ...

08.10.2012 - Resolutionen zur Euro-Krise, zum staatlichen Beschaffungsextremismus im „Kampf gegen rechts“ und zur Sicherung der Renten
Im weiteren Verlauf des Parteitags hatten die Republikaner mehrere Satzungsänderungen beschlossen und sich für die Einführung einer Autobahnvignette bei gleichzeitiger Streichung der Kfz-Steuer ausgesprochen.

Artikel lesen ...

06.10.2012 - Rolf Schlierer als Bundesvorsitzender der Republikaner wiedergewählt
Bundesparteitag unter dem Motto „Demokratie statt Euro-Diktatur“ – Rolf Schlierer: „Wir müssen die Debatte um die nationale Identität anführen“

Artikel lesen ...

04.10.2012 - Republikaner fordern volkswirtschaftliche Gesamtbilanz der Türken-Einwanderung
Die Republikaner haben die Bundesregierung aufgefordert, eine offene und vollständige volkswirtschaftliche Gesamtbilanz der Einwanderung von Türken nach Deutschland vorzulegen.

Artikel lesen ...

02.10.2012 - Wieder eine beschäftigungspolitische Luftblase
Das vollmundig von Frau von der Leyen angekündigte Sonderprogramm zur Anwerbung ausbildungsinteressierter Jugendlicher aus EU-Staaten ist nach Ansicht der Republikaner typisch für die Ankündigungs-Politik der Bundesregierung

Artikel lesen ...

19.09.2012 - Islamverbände wollen zurück ins Mittelalter
Zur Forderung mehrerer Islamverbände nach einem Aufführungsverbot für das Mohammed-Video „Die Unschuld der Muslime“ in Deutschland erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer

Artikel lesen ...

18.09.2012 - Gewaltorgie in arabischen Ländern zeugt von totalitärer islamischer Intoleranz
Provokative Vorführung des Mohammed-Videos ist „unseriös und unverantwortlich“

Artikel lesen ...

17.09.2012 - Islamische Intoleranz ist das Problem
Zum Sturm eines fanatisierten muslimischen Mobs auf die deutsche Botschaft im Sudan und zu den Angriffen auf Einrichtungen der USA und anderer westlicher Staaten in mehreren arabischen Ländern erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer

Artikel lesen ...

17.09.2012 - Mohammed-Video - Unverantwortliche und brandgefährliche Effekthascherei
Der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei "Die Republikaner" Johann Gärtner bezeichnet das Vorhaben von Manfred Rouhs von Pro Deutschland in Berlin, das umstrittene Video, das bei militanten Moslems zu kriegsähnlichen Reaktionen geführt hat, in Berlin zu zeigen, als geradezu kontraproduktiv für alle, die über die verfassungswidrige islamische Ideologie der Intoleranz und Verachtung „Nicht-Gläubiger“ aufklären.

Artikel lesen ...

12.09.2012 - Ein schwarzer Tag für die Demokratie
ESM: „Weltfremde Entscheidung“ des Bundesverfassungsgerichts.

Artikel lesen ...

11.09.2012 - Richtungslose Rentendiskussion
Die aktuelle Diskussion um Zuschuß- oder Solidarrente spiegelt nach Ansicht der Republikaner das Chaos in der deutschen Rentenpolitik wieder.

Artikel lesen ...

11.09.2012 - Bürgerkriegszustand auf dem Mannheimer Maimarkt: Integrationslüge geplatzt
Der Rückzug der baden-württembergischen Polizei am vergangenen Wochenende in Mannheim während der Kurdenkrawalle macht nach Ansicht der Republikaner das Scheitern der Integrations-Ideologie der Altparteien deutlich.

Artikel lesen ...

11.09.2012 - Aufruf zur Unterstützung
Liebe Mitglieder, Sympathisanten und Anhänger der Republikaner, unterstützen Sie die Gegenwehr zur Schaffung des islamischen Großzentrums im Herzen von München!

Artikel lesen ...

17.08.2012 - Zehn Jahre „Bologna“-Debakel
„ ‚Bologna‘ hat der deutschen Hochschullandschaft die Schwächen anderer Hochschulsysteme unüberlegt übergestülpt und dafür eigene Aktivposten ohne Not geopfert“, erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zum zehnjährigen Jubiläum der europäischen Studienreform.

Artikel lesen ...

17.08.2012 - Fataler Kotau vor den Islamverbänden
Der ins Auge gefaßte „Staatsvertrag“ der Hansestadt Hamburg mit den Islamverbänden ist nach Auffassung der Republikaner ein verhängnisvoller Irrweg, der Staat und Gesellschaft spalten könne. „Hamburgs SPD-Senat wertet die muslimischen Lobbyverbände zu bestimmenden gesellschaftlichen Institutionen auf und gibt ihnen wichtige Machtmittel in die Hand, ohne dafür auch nur eine Gegenleistung zu verlangen“, kritisierte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Artikel lesen ...

17.08.2012 - Eine Peter-Fechter-Straße für jede Stadt
Rolf Schlierer: „Der an der Berliner Mauer ermordete Peter Fechter steht stellvertretend für die weithin vergessenen Opfer der totalitären ‚DDR‘-Diktatur“

Artikel lesen ...

14.08.2012 - Olympia-Enttäuschung: Die Sportfunktionäre sind das Problem
Rolf Schlierer: „Wer unbescholtene Sportlerinnen mit Nazi-Methoden fertigmacht, hat sich als Sportverantwortlicher selbst disqualifiziert“

Artikel lesen ...

09.08.2012 - Aufruf zum Bürgerbegehren gegen das Großzentrum „Europa für den Islam“
am kommenden Freitag, 10. August 2012, soll am Stachus in München von 14 bis 20 Uhr wieder eine Großkundgebung stattfinden.

Artikel lesen ...

25.07.2012 - Eurodämmerung
„Das absehbare vollständige Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro ist der Anfang vom Ende eines gescheiterten Währungsexperiments“, erklärte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Artikel lesen ...

20.07.2012 - Der Betrug unserer „Politiker“ am Bürger nimmt kein Ende
Das Steckenpferd der „Reichensteuer“ reiten die Linken ja schon seit etlichen Jahren. Nun hat dieser Virus auch einige Unions-Politiker erwischt.

Artikel lesen ...

20.07.2012 - Teures Asyl-Fehlurteil aus Karlsruhe
Die Republikaner haben die Anordnung des Bundesverfassungsgerichts, die Geldleistungen für Asylbewerber zu erhöhen und an die Hartz-IV-Leistungen anzupassen, als „teures Fehlurteil“ kritisiert.

Artikel lesen ...

16.07.2012 - Beschneidungsgesetz ist das falsche Signal
Die Republikaner haben die Ankündigung der Bundesregierung kritisiert, das Beschneidungsurteil des Kölner Landgerichts durch ein Gesetz zur Zulassung der religiös motivierten rituellen Beschneidung minderjähriger Jungen auszuhebeln.

Artikel lesen ...

11.07.2012 - Arrogante Mißachtung von Gericht und Grundgesetz
Die Republikaner haben die Versuche von Politikern, das Bundesverfassungsgericht in der Entscheidung über die Klagen gegen den ESM-Vertrag unter Druck zu setzen, als „arrogante Mißachtung von Gericht und Grundgesetz“ kritisiert.

Artikel lesen ...

13.06.2012 - Die Euro-Party ist vorbei
„Die Euro-Party ist vorbei“, sagte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer zu Meldungen, daß nach Spanien jetzt auch Italien Hilfen aus den Euro-„Rettungsschirmen“ benötigen werde.

Artikel lesen ...

08.06.2012 - Republikaner monieren den perfektionierten Zwangsstaat
Es gibt inzwischen viele Beispiele, daß staatlich verordneter Zwang zur Ausbeutung der von den "Volksvertretern" nicht mehr vertretenen Bürger Realität ist.

Artikel lesen ...

09.05.2012 - Strafanzeige gegen die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und den Innenminister Ralf Jäger
Der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei "Die Republikaner" Johann Gärtner erstattet Strafanzeige gegen die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und den Innenminister Ralf Jäger wegen Missbrauch im Amt und Rechtsbeugung.

Artikel lesen ...

09.05.2012 - Definition des politischen Begriffs „rechts“
Zur Entwicklung und den Hintergründen der Politik und Medien-Kampagne - Parteien und Ausrichtung in Deutschland in der Bezeichnungs-Zuordnung.

Artikel lesen ...

27.04.2012 - BITTE LESEN! - Ausarbeitung des Fiskalpakts
wir setzen hier einen Link zur verständlichen Ausarbeitung des Fiskalpakts des Bundes der Steuerzahler.

Artikel lesen ...

16.04.2012 - Michael Neumann SPD fordert Gesundheitstest für ältere Autofahrer
„Was tut man nicht alles, um endlich einmal in den Medien Aufmerksamkeit zu bekommen. Unter diesem Gesichtspunkt muß man wohl den Vorstoß des ansonsten „sehr blassen“ Hamburger Innensenators der SPD werten“, stellt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei Die Republikaner Johann Gärtner fest.

Artikel lesen ...

 

      Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.
 
 

Aktuelles vom Bund

  • 23.07.2016 - Wir schaffen das!
    ?Trauer um die Toten und Verletzten der Massenmorde in Europa. Diese Woche traf es Bayern. Erst der brutale, menschenverachtende Mordanschlag in Würzburg und Freitagabend München mit neun Ermordeten und über 20 Verletzten. ?

  • 21.07.2016 - Wo bleibt die Solidarität mit den Opfern islamischer Mörder?
    ?Tausende, bei uns lebender Muslime mit doppeltem Pass, gingen spontan am letzten Freitag in Deutschland zur Unterstützung des größenwahnsinnigen Diktators Erdogan bis in die Morgenstunden auf die Straßen! Wo bleiben diese Muslime zu Solidaritätskundgebungen für die von islamistischen Massenmördern getöteten und verletzten Opfer?

  • 21.07.2016 - Wie lange darf Draghi noch unser aller Geld und Ersparnisse verschenken?
    Mario Draghi, der oberste Währungshüter, zerstört mit seinen unverantwortlichen Machenschaften und seinem Handeln nicht nur unsere Ersparnisse, sondern auch jegliches Vertrauen in die Eurowährung. Das ist nur noch der pure Wahnsinn.

    
© 2009 - 2015 Die Republikaner